Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.000.000 Kunden *

Innerhalb von 6 Std. und 50 Min. bestellen, Versand noch heute!1

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Druckerpatronen günstig online kaufen - bei TonerPartner.de

Als Online-Shop für günstige Druckerpatronen bieten wir Ihnen, neben Toner, eine große Auswahl an Tintenpatronen verschiedener Herstellern an.

Hier finden Sie die passenden Farbpatronen für Canon Pixma, Photosmart, Hp Deskjet, OfficeJet in Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz. Aber auch die passenden Fotopatronen für Fotodrucker mit den entsprechenden Zusatzfarben wie Schwarz hell, Matt-Schwarz, Rot, Blau, Photocyan, Photomagenta können Sie man hier kaufen. Jede Patrone (Tintenpatrone) für Ihren Drucker ist mit frischer Druckertinte befüllt. Zu vielen Druckerpatronen finden Sie bei TonerPartner günstige kompatible Alternativen - Druckerpatronen kompatibel kaufen - so kann man die Druckkosten spürbar senken.

Inhaltsverzeichnis

TonerPartner

Verschiedene Hersteller für Druckerpatronen
Brother Druckerpatronen
Canon Druckerpatronen
Epson Druckerpatronen
HP Druckerpatronen
Lexmark Patronen
Weitere Marken und Hersteller
Druckerpatronen kaufen mit der Schnellsuche: günstige Preise und blitzschnelle Lieferung
Wissenswertes über Druckerpatronen
Gibt es einen Unterschied zwischen Tinten- und Druckerpatrone?
Was Sie über die Drucker- bzw. Tintenpatrone noch wissen sollten
Drucker-Patronen: welche gibt es
Originalpatronen vom Hersteller
Kompatible Patronen von Dritt-Herstellern
Refill-Patronen von Dritt-Herstellern
Günstige Druckerpatronen: mit oder ohne integriertem Druckkopf, als Kompaktpatrone oder als Single-Ink
Druckkopf-Patrone
Druckerpatrone ohne integrierten Druckkopf
Single-Ink und Kompaktpatrone
Der Tintentank als Hauptbestandteil der Druckerpatronen
1. Das System mit einem Schwamm / Filz
2. Druckerpatronen mit Folien-oder Gummisack
3. Das Unterdruckverfahren
Patronenwechsel
Die richtige Lagerung von Druckerpatronen
Was kann ich bei falscher Lagerung meiner Druckerpatronen tun?
Tintenpatrone mit Chip: worauf achten
Kompatible Alternativen mit Chip
TonerPartner bietet unschlagbare Qualität und exzellenten Service seit 1993

Verschiedene Hersteller für Druckerpatronen

Mit TonerPartner haben Sie einen zuverlässigen Partner für Druckerpatronen & Druckerzubehör an Ihrer Seite. Bei uns finden Sie zu jeder Marke die passende Patrone. Sie müssen hierzu nur Ihren Drucker und das Modell auswählen.

Schon gewusst? Wir bieten Ihnen derzeit Patronen von über 200 namhaften Herstellern an sowie viele Druckerpatronen kompatibel zum Original.
 


Brother DruckerpatronenBrother Druckerpatronen

Brother hat verschiedene Druckerpatronen für seine Drucker parat. Die beliebtesten Drucker sind dabei die Brother-LC-Serie und Brother -DCP-Serie. Neben diesen beiden Serien finden Sie in unserem Shop viele weitere Brother-Patronen und -Toner.

Alle Druckerpatronen für Brother

 


Canon DruckerpatronenCanon Druckerpatronen

Neben der beliebtesten Canon-Serie, dem Canon Pixma Drucker, haben wir weitere Canon Druckerpatronen und Druckertinte für Sie in unserem Shop.
 
Zu den Canon Druckerpatronen


 


Epson DruckerpatronenEpson Druckerpatronen

Für Epson Drucker finden Sie Tintenpatronen für Stylus SX, Stylus DS und Stylus Office ebenso wie viele weitere Patronen.

Zu den Epson Patronen



 


HP DruckerpatronenHP Druckerpatronen

Neben den beliebten Druckerpatronen für Photosmart, HP DeskJet und HP OfficeJet, haben sind viele weitere Patronen für HP in unserem Sortiment.

Hier finden Sie alle HP Druckerpatronen

Beliebte Druckerpatronen für Hewlett Packard:


Lexmark DruckerpatronenLexmark Patronen

Bei uns finden Sie neben Druckerpatronen für Lexmark X und Lexmark P auch für weitere Drucker die passende Tintenpatrone. Wählen Sie hierzu einfach Ihre passende Serie aus.
 
Zu den Lexmark Tintenpatronen

 


Weitere Marken und Hersteller

Auf unserer Übersichtsseite haben wir über 200 verschiedene Marken übersichtlich für Sie aufgelistet. Hier gelangen Sie zu allen Herstellern.

Weitere beliebte Druckerpatronen Hersteller:Alle Tintenpatronen Hersteller

 


Druckerpatronen kaufen mit der Schnellsuche: günstige Preise und blitzschnelle Lieferung 

In der folgenden Auswahlbox finden Sie in wenigen Sekunden die passenden Druckerpatronen.

Wählen Sie in nur 3 Schritten das passende Produkt aus:

Modellauswahl

Wählen Sie zuerst einen Hersteller, dann eine Serie und schließlich das Modell, zu dem Sie Produkte finden wollen.

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Wissenswertes über Druckerpatronen 

Egal ob es sich um die Farbpatronen für Canon Pixma, Hewlett Packard (HP) Photosmart, OfficeJet, kompatibel, in den Farben Cyan, Magenta, Gelb, die speziellen Fotopatronen oder um eine einfache Patrone in der Farbe Schwarz handelt: Druckerpatronen sind Behälter aus Plastik, die mit Druckertinte gefüllt werden. Eine dünne Membran, welche an der Mündung der Tintenpatrone angebracht ist und als Stopfen dient, verschließt dabei die Patrone, um einen eventuellen Tinten-Austritt zu verhindern.
 


Gibt es einen Unterschied zwischen Tinten- und Druckerpatrone?

Bei den beiden Begriffen handelt es sich um Synonyme, das heißt ihre Bedeutung ist ähnlich, und in diesem Fall sogar gleich. Ob Sie von Drucker- oder Tintenpatronen sprechen, hängt lediglich mit der Perspektive zusammen: Druckerpatronen sind Patronen für einen Drucker (Verwendungszweck). Die Patronen werden mit Tinte gefüllt (Aufbau/Beschaffenheit).

Wie eine Drucker-Patrone aufgebaut ist, können Sie sich unter Aufbau einer Druckerpatrone näher anschauen.

Mit diesen Grundeigenschaften wurden die Druckerpatronen zu unverzichtbarem Druckerzubehör für Tintenstrahldrucker und sind essentiell für gute Drucktechnik.
 


TonerPartner - günstige Tintenpatronen kaufen - bequem im Online-Shop


Was Sie über die Drucker- bzw. Tintenpatrone noch wissen sollten

  • Druckerpatronen oder bestimmte Fotopatronen finden ihren Einsatz im Drucker (Tintenstrahldrucker) oder im Fotodrucker mit Zusatzfarben

  • Der Patronenwechsel ist oft kinderleicht, spezielle Nachfüllsets mit frischer Druckertinte überfluten den Markt und sollen das Nachfüllen erleichtern

  • Im Vergleich zu Originalpatronen erreichen mittlerweile kompatible Alternativen eine Top-Qualität bei gleicher Leistung. Kompatibel lohnt sich.

  • Beim Design ihrer Druckerpatronen verfolgen die Hersteller nicht immer nur funktionale Ziele, sondern versuchen durch verschiedene Tricks beim Aufbau, vor allem ein Wiederbefüllen oder den Nachbau ihrer Patronen zu verhindern.

  • Ähnlich wie bei den Tonerkartuschen wird dabei wenig Wert auf den Anwender gelegt, um eine möglichst monopolartige Marktposition einzunehmen.

Druckerpatronen günstig im TonerPartner Online-shop kaufenTintenpatronen bzw. die darin enthaltene Druckertinte sind das „Lebenselixier“ für jeden Tintenstrahldrucker. In den Geräten wird die Tinte durch Düsen und mittels eines Druckkopfs in mikroskopisch kleinen Tröpfchen zu Papier gebracht, sei es auf normales Druckerpapier oder spezielles Fotopapier. Dadurch entstehen Dokumente und Fotoausdrucke, deren Qualität bei modernen Geräten Laborqualität erreicht. Druckerpatronen sind in der Regel in den Farben Schwarz, Magenta, Cyan und Gelb erhältlich.

Für Tintenstrahldrucker, die für besonders hochwertigen Fotodruck konzipiert sind, werden darüber hinaus weitere Farben angeboten, so zum Beispiel diverse Schwarztöne wie Fotoschwarz, Matt-Schwarz oder Schwarz hell. Aber auch Tinte in Farben wie Photomagenta und Photocyan, seltener auch Grün, Orange und Blau, werden in speziellen Fotodruckern mittlerweile häufiger verwendet. So angenehm es auch sein mag, Fotos ganz einfach selbst zu Hause auszudrucken, ist es dennoch immer eine Preisfrage, denn schließlich bieten professionelle Fotoservices Abzüge schon lange zu niedrigen Geldtbeträgen an.

Der günstige Einkauf von Tintenpatronen ist daher ein Muss, wenn Sie mit Ihrem Tintenstrahldrucker so preiswert wie möglich drucken möchten.
 


Drucker-Patronen: welche gibt es

Generell unterscheidet man zwischen diesen Arten von Tintenpatronen:

  • Originalpatronen des Druckerherstellers

  • Kompatible Druckerpatronen von Dritt-Herstellern

  • Refill-Patronen von Dritt-Herstellern

Über den nachfolgenden Button finden Sie über 200 Hersteller. Wählen Sie einfach den passenden aus der Liste aus:

Alle Hersteller

Darüber hinaus sind am Markt auch noch sogenannte Refill-Kits erhältlich. Diese enthalten Druckertinte in großen Mengen, die Sie selbst nachfüllen müssen, etwa mit einer Spritze. Da wir unseren Kunden diese Arbeit ersparen möchten und beim Nachfüllen leicht Beschädigungen und Verschmutzungen entstehen können, bieten wir solche Refill-Kits allerdings nicht an. Nachfolgend nun einige Informationen zu den einzelnen Arten der Druckerpatronen.
 


Originalpatronen vom Hersteller

originale DruckerpatronenFür nahezu alle Tintenstrahldrucker bieten wir Ihnen in unserem Online-Shop originale Farbpatronen des Herstellers. Diese sind selbstredend exzellent auf das jeweilige Druckermodell abgestimmt und die darin enthaltene Tinte entspricht höchsten Qualitätsmaßstäben. Auch die Ausfallquote solcher Patronen ist kaum nennenswert. Allerdings ist der Preis sehr hoch, wenn Sie ihn einmal mit dem den anderen Varianten in unserem Shop vergleichen. Wie bereits erwähnt, liegt das daran, dass prinzipiell nicht der Drucker selbst, sondern die Tintenpatronen der Umsatzträger Nummer Eins im Bereich Tintenstrahldrucker sind. Und um diesen Umsatz zu schützen, melden Druckerhersteller wie Epson, HP oder Canon zahlreiche Patente auf ihre Patronen an. Das stellt sicher, dass andere Hersteller diese nicht eins zu eins nachbauen dürfen, da sonst die Schutzrechte verletzt würden. Zwar tauchen immer wieder Patronen von Dritt-Herstellern auf, bei denen offensichtlich Patente der Hersteller verletzt werden, aber diese stammen zumeist aus Fernost und sind auch hinsichtlich der Qualität der Tinte nicht zu empfehlen. Solche Patronen finden Sie nicht in unserem Sortiment.

Weiterhin ist fast jede originale Patrone heute mit einem Chip ausgestattet. Dieser meldet zum einen den aktuellen Füllstand der Tinte an den Drucker und verhindert zum anderen ein Wiederverwenden der Druckerpatrone im gleichen Drucker, sobald diese leer gedruckt war. Ein Wiederbefüllen zu Hause stellt sich also recht schwierig dar. Trotz der hohen Preise für originale Tintenpatronen versuchen wir stets, Ihnen diese zu den bestmöglichen Konditionen anzubieten. Dafür geben wir unsere Einkaufsvorteile bei den Herstellern an Sie weiter, sodass Sie auch mit originalem Verbrauchsmaterial günstig drucken können. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mit einem Multipack, das mehrere Tintenpatronen enthält und für viele Drucker erhältlich ist, gegenüber dem Einzelkauf der Patronen zusätzlich zu sparen.

Weitere Informationen zu Original Druckerpatronen
 


Kompatible Patronen von Dritt-Herstellern

Die Abbildung zeigt kompatible TintenpatronenEine Tintenpatrone ist dann kompatibel, wenn sie zwar ohne Einschränkungen in Ihrem Drucker verwendbar ist, in der Bauform aber dennoch von der originalen Patrone abweicht. Wir bieten Ihnen solche kompatiblen Druckerpatronen mit einem erstklassigen Preis-Leistungsverhältnis an. Kompatible Patronen bedeuten für ihre Hersteller einen großen Aufwand. Denn da viele originale Produkte von ihren Herstellern gleich durch mehrere Hundert Patente geschützt werden, muss es den Dritt-Herstellern gelingen, eine Patrone zu bauen, die im jeweiligen Drucker ebenso gut funktioniert wie das OEM-Produkt, aber diese Patente dennoch nicht verletzt. OEM steht für Original Equipment Manufacturer, zu Deutsch: Erstausrüster. Dazu gehören in diesem Fall alle Druckerhersteller, die nicht nur das Gerät (Drucker), sondern auch das zu verwendende Verbrauchsmaterial (Druckerpatrone) herstellen.

Bei den von uns angebotenen kompatiblen Tintenpatronen handelt es sich durchweg um hochwertige Produkte. Sie können diese als qualitativ gleichwertig mit den Originalen betrachten. Zwar enthält eine solche Patrone mitunter mehr oder weniger Tinte als das OEM-Produkt, aber deren Deck- und Leuchtkraft ist ebenso erstklassig wie bei der Original-Tinte. Obwohl jede Menge Arbeit hinter der Entwicklung einer kompatiblen Patrone steckt, ist diese doch deutlich preiswerter als das vergleichbare Original, die es gleichwertig ersetzt. Um Ihnen dies bestmöglich zu verdeutlichen, geben wir bei all unseren Tintenpatronen den effektiven Seitenpreis an. Das sind die Kosten für den Druck einer Seite mit 5 Prozent Deckung. Dieser Seitenpreis ist die beste Basis für einen direkten Vergleich. Und in vielen Fällen ist der Preis für den Druck einer Seite mit einer kompatiblen Tintenpatrone um bis zu 95 Prozent günstiger als mit der Original-Patrone. Es lohnt sich für Sie also durchaus, eine kompatible Farbpatrone in Ihrem Tintenstrahldrucker zu verwenden.

Mehr Informationen zu kompatiblen Patronen
 


Refill-Patronen von Dritt-Herstellern

Die Abbildung zeigt eine Refill PatroneRefill-Druckerpatronen sind eine weitere Möglichkeit, günstig mit Ihrem Tintenstrahldrucker zu drucken. Bei solchen Tintenpatronen handelt es sich um wiederbefüllte Original-Patronen. Ähnlich einer Rebuilt-Tonerkartusche muss eine solche Patrone vor der Wiederbefüllung intensiv gereinigt werden. Auch dies ist mit einer Menge Aufwand verbunden, da keine Reste der alten Tinte im Gehäuse verbleiben dürfen und auch die Düsen bzw. der Druckkopf der Patrone praktisch in den Neuzustand versetzt werden muss. Da die Hersteller hierfür gebrauchte Original-Produkte verwenden, kommt es nicht zu Patentverletzungen und Sie haben als Anwender den Vorteil, dass Sie alle Vorzüge einer originalen Druckerpatrone genießen. Diese ist in allen Belangen voll kompatibel mit Ihrem Gerät.

Auch bei der Qualität und Quantität der Tinte in einer Refill-Patrone müssen Sie keinerlei Kompromisse gegenüber dem OEM-Produkt hinnehmen. Sie liefert Ihnen die gleichen hochwertigen Druckergebnisse, die Sie auch mit Tinte von Epson, Canon oder HP sowie der anderen renommierten Hersteller erzielen. Zudem unterliegen auch die von uns im Shop angebotenen Refill-Druckerpatronen strengsten Qualitäts- und Funktionstests, sodass eine sichere und qualitativ hochwertige Anwendung in Ihrem Tintenstrahldrucker jederzeit gewährleistet ist.

Wiederum sparen Sie aber mit einer solchen Drucker-Patrone gegenüber dem Original einen Großteil Ihrer Druckkosten ein und drucken dadurch dauerhaft günstig auf höchstem Qualitätsniveau. Auch hier lässt sich eine Ersparnis von bis zu 95 Prozent erzielen.


Günstige Druckerpatronen: mit oder ohne integriertem Druckkopf, als Kompaktpatrone oder als Single-Ink

In unserem Shop werden Sie prinzipiell immer wieder auf bestimmte Bauformen der Tintenpatrone treffen, die zum einen den Druckkopf und zum anderen die Tintenverwendung betreffen. Welche Bauform hat Ihre Druckerpatrone? Finden Sie es anhand der folgenden Beschreibung heraus.

Druckkopf-Patrone

Die Abbildung zeigt eine Druckkopf-PatroneBei dieser Bauformhandelt es sich um die sogenannte Druckkopfpatrone. Bei einer Farbpatrone dieser Art ist der Druckkopf bereits im Gehäuse des Produkts integriert. Das hat einen wesentlichen Vorteil: Sobald Sie die Tintenpatrone auswechseln, tauschen Sie automatisch den Druckkopf mit aus. Da der Druckknopf nur so lange genutzt wird, wie die Patrone selbst, ist über die gesamte Drucker-Lebensdauer eine erstklassige Druckqualität gewährleistet. Hierin besteht allerdings ein Problem, wenn Sie solche Patronen selbst wieder befüllen. Da der Druckkopf länger eingesetzt wird, als vom Hersteller vorgesehen, führt dies über kurz oder lang zu einer Verschlechterung der Druckqualität. Kaum einer der integrierten Druckköpfe steht mehr als 5 Zyklen durch, ohne dabei Schaden zu nehmen. So wird neben höheren Preisen quasi als Nebeneffekt das Nachtanken für die Kunden limitiert.

 
Bei integriertem Druckkopf raten wir generell vom Nachfüllen ab.

Druckerpatrone ohne integrierten Druckkopf

Die Abbildung zeigt Tintenpatronen ohne integrierten DruckkopfDie zweite Variante der Druckerpatronen hat keinen eigenen Druckkopf. Dieser ist bei solchen Patronen im jeweiligen Drucker verbaut. Um auch mit solchen Patronen dauerhaft hochwertige Druckergebnisse gewährleisten zu können, wird der Druckkopf vom Drucker in gewissen Intervallen automatisch gereinigt und die Leitungen gespült. Da beidem Vorgang auch Tinte verbraucht wird, verfügen einige Drucker über sogenannte Resttintenbehälter, in denen die für das Spülen verwendete Tinte aufgefangen wird.

Single-Ink und Kompaktpatrone

Die Abbildung zeigt Single Ink- und KompaktpatroneTintenpatronen werden als Single-Ink oder Kompaktpatronen gefertigt. Bei einer Single-Ink befindet sich in jeder Patrone eine einzelne Farbe. Eine Kompaktpatrone enthält stattdessen mehrere Farben, in der Regel Cyan, Magenta und Gelb.
 
Wenn also bei einer Kompaktpatrone eine Farbe leer ist, müssen Sie trotz des Füllstandes der anderen Farben die gesamte Patrone wechseln. Das treibt die Druckkosten unnötig in die Höhe.
 
Dies stellt sogleich den Vorteil einer Single-Ink-Patrone dar. Bei ihr lässt sich jede einzelne Farbe wechseln, wenn der Tank leer ist.

Die Single-Ink-Druckerpatronen setzen sich in den letzten Jahren immer mehr durch. Fast alle modernen Pixma-, PhotoSmart- und OfficeJet-Modelle arbeiten damit. Denn mit diesen Patronen drucken Sie deutlich günstiger als mit einer kombinierten Farbpatrone. Hersteller wie Canon, HP und Epson haben auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Anwender reagiert und statten neue Geräte in der Regel mit einzelnen Tintenpatronen für jede Farbe aus.


Der Tintentank als Hauptbestandteil der Druckerpatronen

Kompatibel zu HP Nr. 78 - C6578AE - Tinte - Tintenpatrone ColorDer Tintentank ist der zentrale Bestandteil einer jeden Druckerpatrone. Kombinierte Systeme bringen dabei nicht selten 3-5 Tintentanks in Blockbauweise in einem Gehäuse unter. Single-Ink-Systeme beschränken sich hingegen auf eine Farbe. Egal ob Canon Pixma oder HP Photosmart: In jedem System wird ein Tintentank benötigt.

Trotz aller herstellerbedingten Individualität sind dabei grundsätzlich drei Bauformen zu unterscheiden:

  • Schwamm (bzw. Filz)

  • Aluminiumfolien/Gummisack

  • ein reines Unterdrucksystem

1. Das System mit einem Schwamm / Filz

In den meisten Fällen wird ein Schwamm verwendet, der vor allem die Aufgabe hat, ein Auslaufen der Tinte zu verhindern. Mit diesen Herstellungstechniken lassen sich ziemlich große Tintentanks konstruieren, zu günstigen Preisen sowie mit einer hohen Leistungsfähigkeit und Qualität.

2. Druckerpatronen mit Folien-oder Gummisack

Bei einem anderen Verfahren wird ein Folien- oder Gummisack verwendet, der sich mit zunehmender Leerung zusammenzieht. Innerhalb der Patrone wird ein Unterdruck erzeugt, der ein Auslaufen der Tinte verhindert, dank dem Druck einer Feder.

3. Das Unterdruckverfahren

Das dritte Verfahren ist das reine Unterdruckverfahren, bei dem die Tinte direkt in flüssiger Form in die Tintenkammer gefüllt wird. Der Unterdruck stellt dabei sicher, dass keine Tinte austreten kann.

Sie finden es relativ selten vor. In Kombination mit einer Schwammtechnik wird es jedoch häufiger eingesetzt. Solche Patronen verwenden meistens zwei getrennte Kammern. Die größere der beiden Kammern enthält die flüssige Tinte. Durch den Unterdruck der zweiten Kammer wird gewährleistet, dass die Flüssigkammer kontinuierlich mit Tinte aus der größeren Kammer versorgt wird.

Oft ist ein solches Druckausgleich-System als Labyrinth ausgeführt. Es befindet sich an der Oberseite der Patrone (z.B. unter den Firmenaufklebern) und lässt Luft nachströmen, ohne dass Tinte durch den feinen Kanal entweichen kann.


Patronenwechsel

Ein reibungsloser Patronenwechsel ist für eine reibungslose Drucktechnik essentiell, daher gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Bei einer Tintenpatrone mit Druckkopf wechseln Sie den gesamten Druckkopf mit der Elektronik beim Austausch der Tintenpatrone

  • Bei Tintenpatronen ohne Druckkopf verbleibt der Druckkopf mit seiner Elektronik im Drucker

  • Wenn der Druckkopf nicht fest mit den Drucker-Patronen verbunden ist, wird die Druckertinte meistens über einen Durchstich oder eine schwammartige Kontaktfläche an den Druckkopf übergeben


Die richtige Lagerung von Druckerpatronen

Viele Menschen kaufen sich einen kleinen Vorrat von Tintenpatronen, sodass sie immer die passende Tinte zur Hand haben, falls der Drucker diese benötigt. Besonders, wenn Sie viele Wochen im Voraus Druckerpatronen kaufen, müssen Sie auf die richtige Lagerung achten. Sie können Druckertinte nicht wie einen herkömmlichen Gegenstand sehen, welcher einfach in einer Schublade gelagert wird. Schnell trocknet die Patrone ein, die Tinte verliert an Qualität und Sie können die Patronen einfach wegwerfen. Gerade bei sehr teuren Modellen ist dies ärgerlich und sollte vermieden werden. Durch das richtige Druckerpatronen lagern können Sie das Problem umgehen und Ihre Originalpatronen auch noch nach Monaten verwenden, ohne auf Qualität zu verzichten.

Druckerpatronen lagern - ÜberblickDie Abbildung zeigt Druckerpatronen

1. Was kann bei eingetrockneten Patronen passieren?
2. Die Tintenpatronen lagern und zwar richtig!
3. Am besten ungeöffnete Druckerpatronen lagern
4. Die Druckerpatrone ist offen – Was nun?
5. Austrocknende Tinte ist kein Problem mehr
6. Der richtige Behälter für angebrochene Druckerpatronen
7. Wie lange kann man Tintenpatronen lagern?
8. Eintrocknen vermeiden – Regelmäßige Ausdrucke helfen
9. Die Druckpatrone ist eingetrocknet – Was hilft?
9.1. Das Reinigungsprogramm des Druckers verwenden
10. Immer auf die Füllstandanzeige achten
11. Druckerpatronen richtig lagern - Das Fazit

1. Was kann bei eingetrockneten Patronen passieren?

In der heutigen Zeit wird tendenziell immer weniger gedruckt, weil die Verfügbarkeit von digitalen Dokumenten den meisten Personen vollkommen ausreicht. Sollte der Tintenstrahldrucker dann einmal in Anspruch genommen werden, überzeugen die Ergebnisse nicht immer. Schon nach wenigen Wochen können die Patronen eingetrocknet sein, sodass ein Druck nicht mehr möglich ist.

In vielen Fällen ist nicht alleine die Patrone betroffen, sondern das gesamte Gerät. Immerhin steht die Druckerfarbe im direkten Kontakt zu den Druckdüsen. Trocknen nun die angebrochenen Druckerpatronen an, verkleben auch die Druckköpfe. Bei vielen Druckern gibt es ein spezielles Reinigungsprogramm, welche dieses Problem beheben kann. Dadurch wird nicht alleine der Druckkopf von der dickflüssigen Tinte befreit, sondern auch die Patrone an sich kann gerettet werden.

Allerdings ist dieser Schritt nur machbar, wenn die Farbpatrone erst seit kurzer Zeit eingetrocknet ist. Sollten schon Wochen vergangen sein, muss zumindest die Farb- und Schwarzpatronen ausgetauscht, sowie der Druckkopf intensiv gereinigt werden.

Um die langanhaltende Qualität der Patrone zu sichern und den Drucker nicht zusätzlich zu belasten, besonders die empfindliche Elektronik und den teuren Druckkopf, sollte Sie die Druckertinte richtig lagern und somit vor dem Austrocknen schützen.


2. Die Tintenpatronen lagern und zwar richtig!

Einer der wichtigsten Punkte, wenn Sie sich die Frage stellen: Wie fällt die Druckpatronen Lagerung aus, ist, dass Sie auf die richtige Temperatur achten. Auf Temperaturen reagieren die Druckpatronen, unwichtig ob offen oder geschlossen, recht empfindlich. Deswegen sollten Sie die Patronentypen bei Zimmertemperatur lagern.

Die Raumtemperatur sollte dementsprechend zwischen 15 und 35 Grad liegen. Allerdings ist nicht alleine die Temperatur wichtig, sondern, dass diese keinen großen Schwankungen ausgesetzt ist. Sollte es andauert zu Schwankung zwischen Hitze und Kälte kommen, Dehnen sich die Düsen der Patrone aus und ziehen sich wieder zusammen. Geschieht dies häufiger, kann die Präzision der Patronen beeinflusst werden.

Perfekt ist das Druckerpatronen lagern bei konstanten 20 Grad.


3. Am besten ungeöffnete Druckerpatronen lagern

Die Abbildung zeigt TintenpatronenUngeöffnete Patronen sollten in der Originalfolie belassen werden. Das bedeutet, sie sollten nicht geöffnet und in andere Behälter gegeben werden, um somit die Lagerung zu erleichtern. Oftmals hat das nur zur Folge, dass die Patronen austrocknen. Je nach Hersteller handelt es sich um Klarsichtfolie oder eine lichtundurchlässige Alu-Umverpackung. In vielen Fällen ist die Verpackung darüber hinaus vakuumisoliert, sodass keine Luft im Inneren vorhanden ist.

Der große Vorteil von der Originalverpackung ist, dass die Tinte im Inneren nicht austrocknen oder verdunsten kann. Sobald das Verbrauchsmaterial geöffnet wurde, wird ein Verdunstungsprozess in Gang gesetzt. Dieser beeinflusst vor allem die Qualität der späteren Ausdrucke. Das liegt daran, dass nicht alle Bestandteile der Tinte gleichmäßig verdunsten. Somit entsteht eine Verfälschung der Farbe, die durch die richtige Lagerung verhindert wird.

Haben Sie den Klebestreifen der Patrone schon abgezogen, sollten Sie ihn nicht wieder auf die Patrone kleben, wenn Sie sie gerade nicht nutzen. In der Hoffnung, die Druckerpatrone vor dem Austrocknen zu schützen, kann es eher zur Vermischung der Farben kommen, sodass die Patrone nicht mehr zu gebrauchen ist. Zusätzlich kann die Platine beschädigt werden, sodass die Patrone nicht mehr erkannt wird. Am Ende müssen Sie die Tinte entsorgen, ohne Sie verwendet zu haben.


4. Die Druckerpatrone ist offen – Was nun?

Sie müssen einige Seiten ausdrucken, Sie öffnen die Druckpatrone und beginnen Ihre Arbeit. Im Anschluss wird der Drucker aber für einen gewissen Zeitraum nicht benötigt, weshalb Sie die Druckerpatronen entfernen und richtig lagern sollten, bevor sie weiterdrucken. Die offenen Druckpatronen lagern ist wesentlich komplizierter, als die geschlossenen Modelle in Originalverpackung.

In erster Linie ist wichtig, dass die Druckpatrone vor dem Austrocknen bewahrt wird. Hierzu können Sie zur simpler Frischhaltefolie greifen, welche Sie in jedem Supermarkt kaufen können. Wichtig ist, dass Sie die selbstklebende Folie verwenden, da mit dieser der Umgang leichter ist. Wickeln Sie die Frischhaltefolie sehr eng um die Druckpatrone und probieren Sie jegliche Luft aus der improvisierten Verpackung zu drücken. Passen Sie dabei aber auf die Druckdüsen auf, dass diese nicht beschädigen oder die Farben sich vermischen.

Haben Sie die Frischhaltefolie eng um die Druckpatrone gewickelt, sollten Sie diese nicht einfach bei Zimmertemperatur lagern, sondern ein andere Weg ist zu empfehlen. Praktisch ist, wenn Sie die eingewickelte Patrone auch noch in einen Behälter legen, somit kann komplett umgangen werden, dass fremde Luft an die Tintenpatrone dringt.


5. Austrocknende Tinte ist kein Problem mehr

Um vertrocknete Tintenpatronen zu vermeiden, ist die Lagerung von Druckerpatronen im Kühlschrank zu empfehlen. Hierbei ist der Kühlschrank gemeint, nicht der Gefrierschrank. Die Temperatur innerhalb des Kühlschranks darf auch nicht zu niedrig sein. Da die meisten eine Temperatur von -10 bis +5 Grad bevorzugen, werden sich die geöffneten Tintenpatronen wohlfühlen.

Vor allem, wenn Sie die Druckerpatronen Lagerung im Kühlschrank bevorzugen, sollten Sie nicht auf einen zusätzlichen Behälter verzichten. Dieser schützt nicht nur die Patronen vor anderen Bestandteilen des Kühlschranks, sondern die verschiedenen Gerüche, Geschmäcker, Flüssigkeiten und ähnliche Materien können der Druckerpatrone nichts ausmachen.


6. Der richtige Behälter für angebrochene Druckerpatronen

Es ist nicht immer notwendig, dass Frischhaltefolie verwendet wird. Besonders die empfindlichen Düsen könnten durch die enge Wickelung beschädigt werden, was die Druckerpatrone unbrauchbar macht. Deswegen setzten die meisten Nutzer auf einen luftdicht-verschließbaren Kunststoffbehälter.

Bei dem Druckerpatronen lagern in einem solchen Kunststoff-Behälter ist zu beachten, dass die Düsen der Patrone nicht berührt werden. Somit werden schwarze Patronen aufrecht hingestellt, sodass die Düsen nach oben gerichtet sind. Bei Farbpatronen ist zu empfehlen, dass die Düsen nach unten zeigen. Jedoch ist die Lagerung in einem Kunststoffbehälter alleine eine kurzfristige Maßnahme, beispielsweise, wenn Sie zwei Wochen in den Urlaub fahren.

Für das lange Druckerpatronen lagern ist diese Methode nicht zu empfehlen.


7. Wie lange kann man Tintenpatronen lagern?

Die Abbildung zeigt Patronen für CanonDies ist einer der wichtigsten Fragen, wenn Sie seine Druckerpatronen lagern möchten. Immerhin ist es nicht möglich, dass Sie die Druckerpatronen über Jahre hinweg lagern und sie im Anschluss immer noch eine hohe Qualität aufweisen. Deswegen ist es wichtig, dass nicht ein zu großer Vorrat von Tintenpatronen angelegt wird. Lieber nur ein paar Patronen bereithalten, falls sie benötigt werden.

Bei der Lagerung ist vor allem die Farbe Gelb ein großes Problem. Durch die enthaltenen Farbpigmente ist Gelb nicht so lange haltbar, wie die anderen Farben von einem Multifunktionsdrucker oder Standardmodell. Mit der Zeit wird Gelb dickflüssig und ist somit nicht mehr zu gebrauchen.

Generell sollte die Lagerung von einem Jahr nicht überschritten werden. Selbst bei Top-Bedingungen kann eine einjährige Lagerung zu einem großen Qualitätsverlust führen. In manchen Fällen ist es sogar notwendig, dass die Patronen ungenutzt weggeworfen werden müssen.


8. Eintrocknen vermeiden – Regelmäßige Ausdrucke helfen

Am besten ist es, wenn die geöffneten Patronen im Drucker verbleiben. Entscheidend ist aber, dass das Gerät ordnungsgemäß ausgeschaltet wurde. Sollte es im Sleep- oder Standby-Modus verharren, bleiben die Patronen am Druckerkopf und es kommt zu einem Verkleben dieses Bauteils. Nur die richtige Abschaltung hat zur Folge, dass der Druckerkopf mit den Patronen in die korrekte Ausgangsposition zurückfährt.

Die leichteste Möglichkeit ist eine abschaltbare Steckdosenleiste. Diese sollte am besten nur mit den Drucker verbunden sein, sodass das Gerät direkt am Netzschalter abgeschaltet werden kann. Um das Eintrocknen der Farben zu verhindern, ist alle drei bis vier Wochen ein Ausdruck zu machen. In der Regel reicht eine Seite vollkommen aus, wobei alle Farben verwendet werden sollten.

Besonders angenehm ist, wenn ein moderner Drucker verwendet wird. Dieser verfügt über ein Reinigungsprogramm, welche diesen Schritt automatisch durchführt. Viele Druckerbesitzer schrecken vor diesem Schritt zurück, da er wie eine Verschwendung erscheint. In Anbetracht der Alternative, also, dass die Druckerpatrone eintrocknen und entsorgt werden muss, ist eine Seite alle vier Wochen ein guter Deal.


9. Die Druckpatrone ist eingetrocknet – Was hilft?

Manchmal vergessen Sie, dass Sie regelmäßige Ausdrucken machen müssen, damit die Tintenpatronen ihre volle Qualität behalten. Schnell kann es passieren, dass die Patronen eintrocknen und somit nicht alleine sich selbst schaden. Auch der Druckkopf ist betroffen und sollte gereinigt werden. Die Druckkopfreinigung ist durch verschiedene Software-Methoden möglich.

Die Drucker bieten die Programme an, wobei es sinnvoll ist, dass die Reinigung mehrfach durchgeführt wird. Durch das häufige Reinigen stehen die Chancen gut, dass sich die eingetrockneten Druckerpatronen wieder verflüssigen.

Hier finden Sie Profi-Tipps zum Thema Druckerpatrone eingetrocknet.
 


9.1. Das Reinigungsprogramm des Druckers verwenden

Die Reinigungs-Einstellungen für Ihren Drucker finden Sie leicht:

  • Öffnen Sie ein Dokument, welches Sie ausdrucken möchten.

  • Anschließend gehen Sie auf „Drucken“ und danach auf „Eigenschaften“.

  • In diesem Bereich gibt es kleine Unterschiede, welche von dem Drucker abhängig sind.

  • In den meisten Fällen finden Sie einen Raster mit der Aufschrift „Wartung“ vor.

  • In manchen Fällen bieten Druckhersteller separat zu installierende Reinigungsprogramme an.

  • Starten Sie nun mit einem Klick das Reinigungsprogramm.

Zwar kann die oben genannte Methode die Füllstand stark beeinflussen, also, es wird viel Tinte verbraucht, doch es gibt noch eine andere Alternative: Nehmen Sie dafür die Patrone und den Druckkopf aus dem Gerät, ohne andere Bauteile des Druckers zu beschädigen.

Wischen Sie nun mit einem feuchten Tuch oder einem Wattestäbchen die einzelnen Düsen und Teile sauber. Verwendet werden sollte warmes, aber kein heißes, Wasser.

Auch zusätzliche Reinigungsmittel sind Tabu!
 


10. Immer auf die Füllstandanzeige achten

Die Abbildung zeigt schwarze DruckerpatronenDruckerpatronen sind recht teuer und deswegen wird auch der letzte Rest ausgenutzt, selbst, wenn die Füllstandanzeige schon einen Wechsel anzeigt. Auch, wenn Sie Druckerpatronen lagern, ist es wichtig, dass Sie die Patronen nicht komplett ausreizen.

Sobald der Drucker über die Leerung der Patronen informiert, sollten Sie diese austauschen.

Auch Druckbild- und Farbveränderungen sind ein Hinweis darauf, dass die Patronen sich dem Ende zuneigen. Immerhin sorgen Druckerpatronen nicht alleine für das Druckbild, sondern sind auch für die Kühlung und Schmierung zuständig. Reizen Sie jede Druckerpatrone komplett aus, kann dies zu Beschädigungen des Druckkopfs führen, wie beispielsweise bei den Herstellern wie Lexmark, HP oder Epson. Deswegen sollten Sie Ihren kleinen Vorrat auch ausnutzen, wobei das richtige Druckerpatronen lagern in diesem Fall nur eine Nebenrolle spielt.


11. Druckerpatronen richtig lagern - Das Fazit

Das Druckerpatronen lagern ist im Grunde eine einfache Aufgabe, die Sie schnell und unkompliziert in Angriff nehmen können. Die entscheidenden Punkte sind, dass Sie nicht zu viele Patronen auf Vorrat kaufen. Ebenso sollten Sie regelmäßig Ausdrucke durchführen, wenn die Druckerpatronen schon im Gerät sitzen. Möchten Sie eine längere Pause machen, wickeln Sie die Tintenpatronen entweder eng in Frischhaltefolie ein oder lagern Sie diese einfach in einem luftdichten Plastikbehälter.

Besondere Vorsicht gilt bei den Düsen, die schnell beschädigt werden. Deswegen besonders sanft vorgehen und die Düsen am besten gar nicht berühren. Lässt es sich nicht umgehen, mit einem fusselfreiem Tuch oder Wattestäbchen reinigen. Ansonsten ist das Druckerpatronen lagern ein leichtes Unterfangen, welchem sich jeder Druckernutzer zuwenden sollte.
 


Was kann ich bei falscher Lagerung meiner Druckerpatronen tun?

Druckerpatronen günstig bei TonerPartner kaufenDie Viskosität (Zähflüssigkeit) der Tinte nimmt mit steigender Temperatur ab. Lagern Sie Ihre Tintenpatronen also bitte bei Zimmertemperatur und verbrauchen Sie diese vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums. Sollten Sie Ihre Tintenpatronen dennoch einmal zu kalt gelagert haben, können Sie Ihre Patronen in einen warmen Raum / an einen geeigneten Platz legen und warten, bis die Zimmertemperatur erreicht ist, um die Fließeigenschaften der Tinte zu erhöhen.

Dieser Vorgang sollte besser über einen normalen Zeitraum erfolgen, deshalb raten wir Ihnen davon ab, Ihre Patronen auf eine Heizung zu legen, um die Viskosität schneller zu senken. Meistens lässt sich auch mit zu kühl gelagerten Druckerpatronen noch ordentlich arbeiten, wenn sie langsam bis auf Zimmertemperatur erwärmt wurden.

Bei uns finden Sie natürlich auch Tipps & Tricks, was man bei eingetrockneten Tintenpatronen machen kann.


Tintenpatrone mit Chip: worauf achten

Es gibt heutzutage kaum noch eine Patrone, die ohne Chip auskommt. Ob Pixma oder Photosmart: Ein Mikrochip gehört schon fast zur Standardausrüstung einer Tintenpatrone. Er kommuniziert mit dem Printer, erkennt die Patrone und kontrolliert unter anderem den Tintenfüllstand und damit die Füllstandsanzeige in der Druckersoftware. Vor allem aber soll er den Drucker vor Fremdtinte schützen und somit das Wiederbefüllen der Patrone durch den Kunden verhindern.

Die Abbildung zeigt eine Druckerpatrone von HPSie als Kunde werden zum Kauf von neuen Tintenpatronen  gezwungen. Das ist weder für Ihren Geldbeutel noch für die Umwelt vorteilhaft. Als Verbraucher von Tintenpatronen haben Sie die Möglichkeit, einen wichtigen Beitrag im Sinne des Umweltschutzes leisten zu können:

Werfen Sie Ihre leeren Tintenpatronen nicht einfach weg, sondern beginnen Sie, sie zu sammeln und als wichtigen Rohstoff zur Wiederbefüllung gewinnbringend zu verkaufen oder zu spenden.

Bedenken Sie dabei: Sowohl Tintenpatronen als auch Toner verfügen über den verbauten Chip, um dem Drucker ein paar Daten zukommen zu lassen. Bei einigen Produkten fehlt dieser Chip oder ist außer Funktion. Oft kann man die Patrone trotzdem benutzen, allerdings kann es sein, dass der Drucker dann z.B. die aktuelle Füllstandsanzeige nicht mehr korrekt ermitteln kann.

Es liegt dann an Ihnen, einen Überblick über die gedruckten Seiten zu behalten, um nicht mit leerer Druckerpatrone zu drucken, was die Druckköpfe leicht beschädigen kann. Eine Mengenangabe, für wie viele Seiten eine Patrone oder ein Toner zu gebrauchen ist, finden Sie in der Produktbeschreibung.

Es kann durchaus passieren, dass der Drucker bei fehlendem Chip ständig meldet, dass keine Patrone eingesetzt ist, oder die Patrone bereits leer ist, obwohl sich Patronen im Drucker befinden und diese auch gefüllt sind. Das hat dann die ewige Quittierung von Fehlermeldungen zur Folge.


Kompatible Alternativen mit Chip 

Die Abbildung zeigt eine kompatible Tintenpatrone mit ChipEinige Druckermodelle erkennen Druckerpatronen ohne Chip schlicht und einfach nicht. Wer auf den Komfort der Chip-Funktion nicht verzichten möchte, ist dennoch nicht auf Original -Patronen angewiesen. Vielfach werden auch kompatible Druckerpatronen oder Refill-Patronen angeboten, die mit einem Chip ausgestattet sind. Hier kann es vorkommen, dass der Drucker Meldungen wie "keine Originalware eingesetzt" anzeigt.
 
Wichtig ist noch zu wissen, dass die Verwendung von kompatiblen Produkten keinerlei Auswirkungen auf die Garantieansprüche Ihres Geräts hat. Die Druckerhersteller sind selbst bei der Verwendung von kompatiblen Tonern und Tintenpatronen verpflichtet, Ihnen die Garantieansprüche auf Ihr Gerät in vollem Umfang zu gewähren.
 
Steigen Sie daher auf kompatible Tintenpatronen & Kartuschen um. Bezüglich der Herstellergarantie auf alle Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Laserfaxe und Multifunktionsgeräte kursieren bis heute hartnäckige Fehlinformationen. In der Tat sind bereits viele unserer Kunden auf kompatible Alternativen umgestiegen und schonen damit die Umwelt und ihren Geldbeutel. Viele Rebuilt-Toner und Refill-Toner beispielsweise stehen dem Original-Toner in nichts nach und sind bei einem deutlich geringeren Anschaffungspreis weitaus nachhaltiger.

Gerade die Ausgaben für Verbrauchsmaterial wie Toner, Tinten und Papier werden selbst heutzutage oft noch vernachlässigt. Dort entsteht aber ein hohes Einsparpotential für jedes kleine Büro, Homeoffice oder mittelständige Unternehmen. Die großen Firmen beschäftigen oft Dienstleister, die das Druckverhalten der Mitarbeiter überwachen, um Budget beim täglichen Workflow im Büro einzusparen. Vergleichen Sie sich deshalb selbst und überzeugen Sie sich von der herausragenden Qualität alternativer kompatibler Produkte.
 


TonerPartner bietet unschlagbare Qualität und exzellenten Service seit 1993

Trusted Shops Zertifizierung Bei TonerPartner können Sie ganz bequem die passenden Druckerpatronen günstig im Online-Shop kaufen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich doch einfach von unseren freundlichen Mitarbeitern beraten. Wir bieten Ihnen tausende lagerbereite Artikel in unserem Druckerpatronen-Shop, niedrige Preise und garantieren blitzschnelle Lieferungen. Die gängigsten Druckerpatronen und Toner sind sofort lieferbar. Wenn Sie rechtzeitig bestellen, erhalten Sie die Ware am nächsten Werktag direkt nach Hause, ins Büro oder in Ihre Firma geliefert. Unser großes Angebot garantiert viel Freude am gelungenen Druck! Beachten Sie auch die positiven Bewertungen / Sterne auf unserer Startseite.

Bei Produkten, die sich nicht auf Lager befinden, sind wir bemüht, Ihnen eine schnellstmögliche Lieferung zu gewährleisten. TonerPartner beliefert seine Kunden seit 1993 und gewährt Ihnen bereits ab 2 gleichen, kompatiblen Produkte einen Mengenrabatt. Achten Sie dabei auf den grünen Balken im Shop, welcher alle kompatiblen Produkte indiziert. Über 1.000.000 Kunden vertrauen der gewohnt hohen TonerPartner-Qualität.

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
137.485
Bewertungen
„Auswahl übersichtlich und Preise gut. Wenn der Versand so schnell wie angegeben ausgeführt wird ist der Service top.“

Warum haben schon über 1.000.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 20 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung