Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.500.000 Kunden *

Bestellung innerhalb von 1 h 56 min:
Wir versenden am nächsten Werktag

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Handdrucker

Eine Sonderstellung in der großen Familie der Drucker nehmen die sogenannten Handdrucker ein. Hierbei handelt es sich auf der einen Seite um mobile Drucker, die sich jedoch deutlich von den Foto- und Dokumentendrucker unterscheiden. Handdrucker werden vornehmlich in der Industrie eingesetzt und dienen dazu Waren und Objekte zu beschriften.
Im privaten Bereich sind dagegen die handlichen Label-Drucker zu finden, die beispielsweise von den Herstellern Brother und Dymo angeboten werden. Nachfolgend sollen diese speziellen Drucker etwas näher vorgestellt werden.


Inhaltsverzeichnis

1. Was ist ein Handdrucker?
1.1. Wie sind die meisten Tintenstrahl-Handdrucker ausgestattet?
2. Die Vorgehensweise beim Drucken mit einem Inkjet-Handdrucker
2.1. Was ist ein 3D-Handdrucker?
2.2. Die Handdrucker für Jedermann
3. Fazit


1. Was ist ein Handdrucker?


Handdrucker für die Beschriftung von Waren und anderen Auszeichnungsobjekten sehen einer Akku-Bohrmaschine sehr ähnlich. Diese Drucker bestehen aus einem ergonomischen Handgriff, in dem sich im unteren Bereich ein leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku befindet. Mithilfe dieser Drucker lassen sich Oberflächen berührungslos bedrucken. Im vorderen Bereich finden Sie eine plane Halterung, in der der eigentliche Druckkopf integriert ist. Im Grunde handelt es sich um Tintenstrahl-Handdrucker, die nach der DOD- bzw. Drop-on-Demand-Technik arbeiten. Über ein Mehrdüsensystem, welches über elektromagnetische Düsen verfügt, können Sie relativ große Schriften bis durchschnittlich 27mm Höhe erstellen. Diese Drucker sind daher der LCP- oder Large Charakter Print-Kategorie zugeordnet.

Diese Handdrucker drucken zeichenweise und müssen dementsprechend manuell horizontal oder vertikal bewegt werden. Über seitliche Führungsrollen wird sichergestellt, dass die Druckzeile optimal ausgerichtet ist. Vorteilhaft ist, dass diese Drucker vollkommen autark und ohne zusätzlichen PC-Anschluss arbeiten. Aufgrund der hohen Verarbeitungsqualität und der langen Laufleistung sind diese Drucker im höheren Preissegment angesiedelt und daher weniger für Privatanwender geeignet.

Ein solcher mobiler Handdrucker bzw. Inkjet-Handdrucker kann die Oberflächen

  • Gummi,
  • Holz,
  • Leder und Kunstleder,
  • Lebensmittel,
  • Teppiche,
  • Kunstfasern,
  • Aluminium,
  • Beton,
  • Keramik,
  • Karton,
  • Stretchfolie,
  • PE-Sackware sowie
  • Werkzeugstahl

bedrucken. Für jeden Einsatz werden die entsprechenden Druckköpfe mit Abstandshaltern benötigt. Ebenso müssen Sie für jeden Untergrund auch auf Spezial-Druckertinte zurückgreifen. Dies ist insbesondere wichtig, wenn Sie Lebensmittel bedrucken müssen.

Über eine Software können die Druckzeichen digital eingelesen werden. Dabei bevorzugen diese Drucker Windows-Betriebssysteme. Es können Texte, Grafikzeichen, Ziffern, Sonderzeichen, einfache Grafiken, Ordnungszahlen in aufsteigender und absteigender Reihenfolge sowie Zeit und Datum gespeichert werden. Nach einer solchen Datenübertragung stehen die Druckzeichen im Handdrucker bereit, wobei nicht nur einzeilig, sondern vielfach auch mehrzeilig gedruckt werden kann. Einige Geräte können mehrere Textblöcke speichern und bei Bedarf abrufen. So sind Sie sehr flexibel unterwegs.

Viele denken nun vielleicht, dass mit einem handgeführten Einzelzeichen-Drucker das Druckergebnis eher schief aussehen wird. Dies ist aber nicht der Fall. Die am Druckkopf enthaltenen Führungsrollen werden für jeden Untergrund individuell angeboten. Sie sorgen für einen sicheren Abstand und halten den Drucker absolut gerade. Sowohl die Rollenführung als auch der Druckkopf passen sich Ihrem Tempo an. Wenn Sie die Hand mit dem Drucker schneller bewegen, dann werden entsprechend die Druckzeichen schneller ausgedruckt. Somit können Sie die Arbeitseffizient wesentlich erhöhen. Zudem werden auch Inkjet-Handdrucker angeboten, bei denen Sie den Speicher entsprechend aufrüsten können.

Für eine optimale Ausrichtung werden neben den Standardrollen aus Kunststoff oder Metall auch solche mit Führungsschienen angeboten. In diesem Fall fällt die Führung noch einfacher aus. Selbst scherenförmige Modelle für zylindrische Objekte oder Führungsrahmen für Rohrbeschriftungen sind als Zubehör erhältlich.
 



1.1. Wie sind die meisten Tintenstrahl-Handdrucker ausgestattet?


Der Druckkopf verfügt in aller Regel über 16 Düsen und eine spezielle Düsenplatte. Hier ist auch gleich die Anbaumöglichkeit für die Führungsrollen zu finden. Diese Handdrucker verfügen über einen eigenen Prozessor mit Hauptspeicher sowie ein praktisches LED- oder LCD-Display. Zu den wichtigen Bauteilen gehören ein verschleißarmer Geschwindigkeitssensor sowie ein Mini-Kompressor, der die Tinte aus dem Tintentank zu den Druckdüsen befördert. Mit dem integrierten Lithium-Ionen-Akku lässt sich bei vielen Geräten eine Laufleistung von bis zu 50 Stunden realisieren.

Diese handlichen Geräte werden meistens mit einem Transportkoffer und einem Ladegerät ausgeliefert. Darüber hinaus finden Sie hier auch noch die passende Übertragungssoftware, die drahtlos die Daten an den Handdrucker übermittelt. Beachten Sie bitte, dass für jeden Untergrund eine andere Tinte verwendet werden muss.

Zu den verschiedenen Tintenarten gehören beispielsweise

  • Ethanlo-Tinte,
  • Wasser-Tinte,
  • Aceton-Tinte sowie
  • MEK-Beton-Tinte.

Je glatter die Oberfläche ist, desto schnelltrocknender sollte die Tinte sein.
Je nach Ausstattungsstandard gibt es diese Handdrucker auch mit größerem LCD-Display, als Textil-Handdrucker bzw. als Barcode-Handdrucker.
 



2. Die Vorgehensweise beim Drucken mit einem Inkjet-Handdrucker


Wenn Sie sich einen Handdrucker kaufen möchten, sollten Sie sich auch zuvor über eine einfache Handhabung informieren. Nach dem Kauf sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Laden Sie den Handdrucker zunächst über das Ladegerät vollständig auf.
  • Überprüfen Sie, ob die Tinte richtig eingerichtet ist.
  • Laden Sie den gewünschten Text in den Handdrucker.
  • Überprüfen Sie, ob der richtige Druckkopf bzw. die passenden Führungsrollen verwendet werden.
  • Schalten Sie den Drucker ein.
  • Führen Sie den Druckkopf über die zu bedruckende Oberfläche und betätigen Sie den Auslöser.
  • Das gewünschte Schriftbild wird auf der Oberfläche erstellt.

Mit solchen Handdrucker lassen sich zum Beispiel in der Versandabteilung sämtliche Kartonagen innerhalb kürzester Zeit beschriften. Es können aber auch die Artikel selbst mit einer professionellen Bedruckung versehen. Werkzeughersteller können auf den metallenen Oberflächen, wie zum Beispiel den Sägeblättern, wichtige Kundeninformationen aufbringen. Aber auch auf Sackware lassen sich gut lesbare Bedruckungen erstellen. Natürlich ist die Handhabung etwas gewöhnungsbedürftig, da im Gegensatz zu den traditionellen Laser- und Tintenstrahldruckern in diesem Fall die Hand des Menschen den Druckkopf in die gewünschte Richtung bewegt.
 



2.1. Was ist ein 3D-Handdrucker?


Eine völlig andere Drucktechnik bieten die sogenannten 3D-Handdrucker. Hierbei handelt es sich um einen ergonomischen Stift, der mit demselben Filament bestückt werden, wie die modernen 3D-Drucker. Mit diesem Stift können Sie quasi in der Luft dreidimensionale Skulpturen und Modelle malen, die anschließend aus dem Filament erstellt werden. Dabei können Sie auch farbige Modelle erstellen.

Sie können Linien horizontal oder senkrecht ziehen, Spiralen bilden und Streben miteinander verbinden. Fertige Modellteile lassen sich später zu einem Gesamtgebilde zusammenfügen. Diese Handdrucker sind eine ideale Ergänzung zu jedem 3D-Drucker. Hiermit wird das Freihandzeichnen von 3D-Objekten zum Kinderspiel. In nur wenigen Minuten Aufheizzeit ist der 3D-Pen einsatzbereit.

Verständlicherweise erreichen diese Handdrucker jedoch nicht die hohe Qualität, wie zum Beispiel ein echter 3D-Drucker. Grundsätzlich eignen sich diese 3D-Handdrucker in Stiftform eher für den Freizeit- und Spaßbereich. Im professionellen Einsatz sind diese Geräte nicht anzutreffen.
 



2.2. Die Handdrucker für Jedermann


Von den bekannten Herstellern Brother und Dymo werden preisgünstige Handdrucker angeboten, die flexibel und universell für die unterschiedlichsten Label-Beschriftungen eingesetzt werden können. Die meisten arbeiten als Etikettendrucker, wobei anstelle von Tinte ein besonderes Papier bzw. eine bedruckbare Folie verwendet wird. In aller Regel können Sie damit lange und schmale Kunststoff Etiketten erstellen, die absolut wasser- und wischfest sind. Diese Label sind selbstklebend ausgeführt und können daher überall platziert werden.

Im gewerblichen Bereich verwenden beispielsweise Techniker diese Handdrucker, um damit Kabelstränge miteinander zu verbinden und zu kennzeichnen. Sehr beliebt sind diese Handdrucker für Etiketten, um damit zum Beispiel Preisauszeichnungen vorzunehmen. Sie können diesen Etikettendruck auch daheim verwenden. Speziell für Etiketten können Sie auf günstige Handdrucker von Brother zurückgreifen. Für selbstklebende Labelbahnen eignen sich auch die Dymo Handdrucker. Dabei werden die gewünschten Texte entweder direkt über eine integrierte Tastatur eingegeben oder über eine PC-Schnittstelle eingelesen.

Diese kleinen Modelle werden mitunter auch als Barcode-Handdrucker verwendet. Damit lassen sich zum Beispiel in öffentlichen Bibliotheken Bücher auf einfache Weise registrieren. Viele dieser Drucker arbeiten als Thermodrucker, jedoch bieten einige Hersteller auch Tintenstrahl-Handdrucker an. Selbst für die Beschriftung von Kleidungsstücken werden spezielle Textil-Handdrucker angeboten.
 


 

3. Fazit


Handdrucker sind keinesfalls mit den mobilen Drucker zu verwechseln. Hierbei handelt es sich beispielsweise um handgeführte Tintenstrahldrucker, die in Pistolenform ausgeführt sind. Sie müssen hier jedes Zeichen separat ausdrucken, wobei über Führungsrollen die entsprechende Druckrichtung unterstützt wird. Diese Drucker werden vornehmlich in der Industrie zur Beschriftung von Waren und Produkten verwendet. Die verfügbaren Tinten eignen sich für nahezu jeden Untergrund. Auch Lebensmittel lassen sich mit gesundheitsunbedenklichen Wasser-Tinten beschriften.

Ebenfalls zu den Handdruckern gehören die Etikettendrucker. Damit lassen sich auf einfache Weise selbstklebende Labels erstellen. Diese Drucker werden sowohl im gewerblichen als auch privaten Bereich eingesetzt. Immerhin sind diese Handdrucker schon recht preisgünstig erhältlich. Durchweg lassen sich alle Handdrucker verhältnismäßig einfach bedienen, wobei die Drucktexte auf diese Drucker digital übertragen oder manuell über eine integrierte Tastatur eingegeben werden können.

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
170.036
Bewertungen
„Bei unserer ersten Bestellung gab es Lieferschwierigkeiten mit unserem Wunschartikel. Wir wurden aber umgehend telefonisch beraten und über ein Ersatzprodukt informiert. Schnelle Lieferung, alles ...“

Warum haben schon über 1.500.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 25 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

DHLDPD
Täglich bis zu 6 Abholungen durch unsere zuverlässigen Logistikpartner.

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung