Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.500.000 Kunden *

Bestellung innerhalb von 5 h 57 min:
Wir versenden noch heute

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Die Belichtungseinheit: Welchen Zweck erfüllt sie?

Seit vielen Jahren sind Laserdrucker und -Multifunktionsgeräte der Standard in Büros und Unternehmen auf der ganzen Welt. Doch auch im privaten Bereich kann der Drucker mit seinem Toner, der Bildtrommel, der Fixiereinheit und seinen vielen weiteren Bauteilen punkten.
Den Mittelpunkt der Laserdrucker stellt die Belichtungseinheit dar. Anders als beim Tintenstrahldrucker kommen beim Laserdrucker Leuchtdioden oder ein Laser zum Einsatz, welche beim Aufbringen der Farbe auf ein Druckmedium behilflich sind. Hierzu wird die Belichtungseinheit benötigt.

Die Belichtungseinheit gilt als eines der wichtigsten Bauteile in einem LED- Laserdrucker.
 

Inhalt

Wieso einen Drucker mit Belichtungseinheit ausstatten?
Belichtungseinheit: Die Vorteile
Die Funktion der Belichtungseinheit
Wo liegen die Unterschiede zwischen Laser und LED bei der Belichtungseinheit?
Die Belichtungseinheit reinigen
Alte Belichtungseinheiten entsorgen
Weitere Themen
 


Wieso einen Drucker mit Belichtungseinheit ausstatten?

Die LED-Drucker können im Grunde mit einem Laserdrucker verglichen werden. In Bezug auf viele Bauteilen gleichen sich LED- und Laserdrucker. Dennoch bietet die Belichtungseinheit einige Vorteile gegenüber der klassischen Methode mit einem Laser.

Besonders für berufliche Zwecke, bei welchen viele Seiten in kurzer Zeit ausgedruckt werden müssen, sollten Sie sich die Belichtungseinheit und deren Vorzüge genauer ansehen.
 


Belichtungseinheit: Die Vorteile

Durch eine Belichtungseinheit arbeiten die Drucker wesentlich effizienter und zuverlässiger, als mit einem Laser. Der Grund dahinter ist, dass es weniger bewegliche Teile gibt.

Abhängig vom Aufbau können die Dioden auch schneller arbeiten, als ein gleichwertiger Laser. Ein weiterer Vorteil der Belichtungseinheit mit LEDs ist, dass diese flexibler, unkomplizierter und kostengünstiger zu produzieren sind. Dadurch wird der gesamte Drucker günstiger, was natürlich gerade das Herz von Sparfüchsen höher schlagen lassen wird.

Zusätzlich fallen die Kosten für den Stromverbrauch in den Keller. Wie bei den simplen LED-Lampen verbrauchen auch die Leuchtdioden in einer Belichtungseinheit nur einen Bruchteil des Stroms, welchen Sie für einen Laser benötigen würden. Daher ist ein Laserdrucker mit Belichtungseinheit nicht nur in der Anschaffung günstiger, sondern auch im Verbrauch.
Die Qualität ist dabei gleichbleibend und kann durch ein gestochen scharfes Bild beeindrucken.
 


Die Funktion der Belichtungseinheit

Natürlich kommen Fragen wie „Belichtungseinheit: was ist das und wie funktioniert sie?“ auf. Im Grunde sind LED- und Laserdrucker nahezu identisch und weisen ein gleiches Arbeitsmuster auf.

Bei beiden Modellen kommen Trommel, Toner und Fixiereinheit zum Einsatz. Der einzige, wichtige Unterschied bei der Arbeitsweise ist die Lichtquelle, die von der Belichtungseinheit kommt. Bei allen Laserdruckern wird die Beschichtung der lichtsensitiven Bildeinheit mit einer negativen Ladung versehen. Durch diese Ladung bleibt das Tonerpulver an der Trommel haften, wodurch es später auf das Papier gebracht wird.


Die Belichtungseinheit besteht aus einer sehr empfindlichen, leitenden Beschichtung, auf der das Tonerpulver haften bleibt.

Die Lichtquelle, die aus der Belichtungseinheit stammt, löscht die Ladung der Trommel an der für den Toner vorgesehenen Stelle. Dadurch bleibt der Toner haften. Nennenswert ist, dass die Graustufen bei einem Drucker durch eine zeitliche Veränderung der Verweildauer der Lichtquelle oder durch das wiederholte Überschreiten der Stelle erreicht werden.

Anschließend wird das ebenso negativ geladene Tonerpulver in der Belichtungseinheit in Kontakt mit der Trommel gebracht, sodass es an den Stellen haften bleibt, wo die Ladung gelöscht wurde. Nun dreht sich die Trommel weiter, sodass sie die Farben auf das Druckmedium, in den meisten Fällen handelt es sich um Papier, bringen kann.
Der Toner springt durch eine starke gegensätzliche elektrische Ladung auf die Rückseite des Papiers über.
Die Fixiereinheit übernimmt das Finish und setzt Hitze ein, um den Toner zu fixieren.
 


Wo liegen die Unterschiede zwischen Laser und LED bei der Belichtungseinheit?

Allgemein kommen in der Belichtungseinheit Leuchtdioden oder ein Laser zum Einsatz, daher auch die Bezeichnung „Laserdrucker“. Gerade in den modernen Geräten wird immer häufiger mit Leuchtdioden gearbeitet, da diese mehr Vorteile aufweisen.

Arbeitet eine Belichtungseinheit mit einem Laser, wird mittels eines Systems aus drehenden und fixierten, aber beweglichen Spiegeln zeilenweise der Laser über die Bildtrommel geführt. Dadurch kann die Belichtungseinheit rasterartig die Ladung an- oder ausschalten. Jedoch gehören die Laserdruckköpfe der Belichtungseinheit eher zu den komplizierten Bauteilen.
Immerhin werden viele bewegliche Teile verwendet, die komplex sowie teuer sind und oftmals schnell kaputt gehen können.

Bei einer Belichtungseinheit mit LEDs gibt es keinerlei bewegliche Teile, was derlei Defekte bereits reduziert. Die LEDs sind über die gesamte Bereite des Druckkopfs angeordnet, sodass sie zeilenweise die Belichtung übernehmen.
Gleichermaßen können sie an allen Stellen gleichzeitig „gezündet“ werden, was vor allem viel Zeit einspart. Soll die Belichtungseinheit mit LEDs auch für den Farbdruck eingesetzt werden, kommen vier Reihen der kleinen Lämpchen zum Einsatz, die je für Schwarz, Cyan, Gelb und Magenta stehen. Insofern ist eine Belichtungseinheit mit LEDs kompakter, arbeitet schneller und wartungsärmer.
 


Die Belichtungseinheit reinigen

 


Unter der Druckerabdeckung befinden sich die Tonerkartuschen und die Belichtungseinheit.

Eine simple Grundreinigung der Belichtungseinheit kann deutlich dazu beitragen, dass das Drucksystem lange Zeit reibungslos läuft. Ansonsten kann es zu fehlenden Farbpunkten kommen, wenn Sie die Belichtungseinheit nicht regelmäßig reinigen.

Bevor Sie mit dem Ausbau der einzelnen Komponenten und somit der Reinigung beginnen können, sollten Sie den Drucker ausschalten und abkühlen lassen. Vor allem, wenn Sie den Laserdrucker gerade erst verwendet haben, sollten Sie einige Minuten warten, bis das Gerät komplett abgekühlt ist. Ziehen Sie auch den Netzstecker und weitere Verbindungsleitungen aus dem Drucker, um somit das Gefahrenpotenzial eines elektrischen Schlags zu minimieren.
Am besten tragen Sie zudem während der Reinigung Handschuhe.

  • Nehmen Sie zuerst die Papierfächer und die Tonerkartuschen aus dem Gerät und legen Sie sie vorsichtig ab.
  • Für die Reinigung der einzelnen Bauteile gibt es im Fachhandel spezielle Reinigungssets, die Sie in Anspruch nehmen können. Doch auch ein sauberes und fusselfreies Tuch ist ausreichend, wenn Sie eine Grundreinigung durchführen wollen.
  • Die Reinigung des Druckers beginnen Sie mit trockenen Tüchern, sodass Sie grobe Schmutzreste entfernen können, die gerne auch die Belichtungseinheit bei ihrer Arbeit behindern. Hartnäckiger Schmutz kann mit ein wenig Reinigungsmittel entfernt werden. Halten Sie sich dabei aber fern von den sehr empfindlichen Elementen.
  • Haben Sie die Grundreinigung des Druckers durchgeführt, können Sie sich der Belichtungseinheit zuwenden. Hier gilt besondere Vorsicht, denn schnell können die feinen Bauteile beschädigt werden. Im Zweifel sollten Sie lieber einen Fachmann die Arbeit überlassen.
  • Reinigen Sie die Belichtungseinheit am besten mit einem trockenen Wattestäbchen. Dringen Sie dabei nicht zu sehr in das Verbrauchsmaterial ein, da es ansonsten zu Schäden kommen kann.
  • Auch den Fuser und die Heizwalze sollten nicht vergessen werden, da diese Schmutz gerne auf die Belichtungseinheit übertragen.
 

Alte Belichtungseinheiten entsorgen

Sollte die Belichtungseinheit nicht mehr zu retten oder verbraucht sein, müssen Sie diese entsorgen. Hierzu gibt es ein spezielles Rückführungsprogramm, welches von diversen Firmen angeboten wird. Sie können kostenlos Ihre Belichtungseinheit zuschicken, damit diese ordnungsgemäß entsorgt wird.

Im normalen Hausmüll hat die Belichtungseinheit nichts zu suchen, da sie aus vielen unterschiedlichen Metall- und Kunststoffteilen besteht. Durch das Rückführungsprogramm können Sie sicher sein, dass die Belichtungseinheit richtig recycelt wird.
 


Weitere Themen


Bildrechte
© 9534191 - pryzmat, depositphoto.com
© 35094699 – vvoennyy, depositphoto.com
© 60600259 - dashabelozerova, depositphoto.com
TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
173.032
Bewertungen
„Die rasche Rückmeldung auf meine Anfrage und bisher die einfache Handhabung und die rasche Lieferung. Danke!“

Warum haben schon über 1.500.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 25 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

DHLDPD
Täglich bis zu 6 Abholungen durch unsere zuverlässigen Logistikpartner.

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung