Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.500.000 Kunden *

Bestellung innerhalb von 1 h 03 min:
Wir versenden noch heute

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Drucker für Vieldrucker - Wie Sie das beste Modell für Ihr Zuhause oder das Büro finden

Die Technik der Drucker hat sich in den letzten Jahren sehr stark verändert. Auch von einem Smartphone oder einem Tablet können Druckaufträge gesendet werden, ganz so, wie von einem Computer oder Laptop. Heutige Drucker verfügen über mobile Druckoptionen und Wireless-Konnektivität; ein paar Modelle bieten noch neuere Technologien wie etwa NFC (Near-Field Communication). Bevor Sie sich für einen Drucker entscheiden, überlegen Sie, wie viel Sie ausgeben können, und welchem Hauptverwendungszweck er zugeführt werden soll. So können Sie das beste Modell für Ihre Bedürfnisse finden. Hier finden Sie eine Hilfe, den passenden Drucker für Vieldrucker zu finden.

Drucker für Vieldrucker - Inhaltsverzeichnis

1. Drucker für Vieldrucker - Wer braucht welche Art von Drucker?
2. Die wichtigsten Druckerfunktionen im Überblick
2.1. Tipp: Samsung Xpress C410W
3. Drucker für Vieldrucker - Weitere praktische Funktionen für hohe Anwenderfreundlichkeit
4. Tintenstrahldrucker für Vieldrucker
4.1. Tintenstrahldrucker für Vieldrucker: Vor-und Nachteile
5. Laserdrucker für Vieldrucker
5.1. Laserdrucker für Vieldrucker: Pro & Contra
6. Drucker für Vieldrucker - Das Fazit
 

1. Drucker für Vieldrucker - Wer braucht welche Art von Drucker?

Die Abbildung zeigt eine Büroumgebung mit DruckerDrucker-Nutzer lasen sich allgemein in drei Kategorien einteilen.

Privatanwender können Einzelpersonen, Familien oder Studenten sein. Sie drucken nicht viel; meist handelt es sich um eine Hausaufgabe oder um Fotos für ein Kunst-Projekt. In der Regel kann zu einem vielseitigen, kostengünstigen Farbtintenstrahldrucker geraten werden.

Home-Office-und Small-Office-Anwender sind auf der Suche nach professioneller Qualität. Einige werden der Annahme sein, sie brauchen einen Laserdrucker, aber in vielen Fällen wird auch hier ein Farbtintenstrahldrucker in der Lage sein, die Anforderungen zu erfüllen. Toner ist billiger als Tinte!

In der Geschäftswelt ist ein Laser-Drucker erforderlich. Natürlich gibt es auch Tintenstrahldrucker ( zum Beispiel von HP, der HP OfficeJet Pro 576dw ), die diesen Anforderungen gerecht werden können. Abgesehen von diesem Modell bleibt aber die beste Option die Laser-Drucker-Technologie.


2. Die wichtigsten Druckerfunktionen im Überblick

Egal, für welchen Drucker für Vieldrucker Sie sich schlussendlich entscheiden, das sind die wichtigsten Angaben:

Inkjet gegen Laser: Während Laserdrucker einen wahren Boom unter Office-Anwender erleben, kämpfen Tintenstrahldrucker immer noch mit dem Vermächtnis der Mittelmäßigkeit. Aber die heutigen Tintenstrahldrucker sind viel, viel besser als ihre Vorgänger waren, und gute Modelle für Heim und Büro. Besonders für kleine Büros und Home-Office-Anwender kann es eine Überlegung wert sein, einem Tintenstrahldrucker gegenüber einem billigen Laserdrucker für Vieldrucker den Vorzug zu geben.

Multifunktions-Modelle: Ein mit Scanner ausgestatteter Multifunktions-Drucker, macht es zu einem Kinderspiel, Kopien von Dokumenten zu erstellen. Es sei denn, Sie sind sich sicher, dass alles, was Sie tun möchten, drucken ist. Ein Multifunktionsdrucker ist ein Allrounder.

Netzwerk ( Connectivity ): Alle Drucker können mit einen Computer über USB verbunden werden und Büro-orientierte Modelle verfügen über einen Ethernet-Anschluss für kabelgebundene Netzwerke. Wi-Fi ist ein Muss bei fast jeder Druckerklasse in unseren Tagen; nicht nur zur Erleichterung in häuslicher Umgebung, sondern auch für die Arbeit mit mobilen Geräten im Büro. Überlegen Sie es sich lieber zwei Mal, bevor Sie Wi-Fi als Feature an Ihrem Drucker für Vieldrucker weglassen wollen!

Papierhandhabung: Ein Drucker hält in der Regel 100 bis 150 Blatt Papier in einem Fach. Einige Modelle verfügen über ein eigenes Fotopapierfach. Ein Business-Drucker kann 250 Blatt Papier Minimum halten, aber High-End-Modelle haben in der Regel Platz für 500 bis 1000 Seiten in ihrer Standard-oder Upgrade-Konfiguration. Ein großes Büro wird einen Drucker haben, der auf mehrere Papierschächte zugreifen kann.

Duplexdruck: Durch Beidseitigen Druck oder Duplexdruck können Sie Ihre Papierkosten halbieren und ersparen einigen Bäumen den vorzeitigen Verlust ihres Lebens. Einige Drucker für Vieldrucker bieten manuellen Duplexdruck. Ein Modus, der bestimmte Eingabeaufforderungen benötigt, zeigt, wie Sie das Papier drehen und legen müssen, um die zweite Seite zu drucken. Dieser Ansatz ist zukunftsweisend, aber auch etwas umständlich. Es ist die Frage, ob Sie immer Duplex drucken möchten.


2.1. Tipp: Samsung Xpress C410W

Der Samsung Printer Samsung Xpress C410W sieht aus wie jeder andere Low-End-Farb-Laserdrucker, aber er ist NFC-unterstützt und eine App sorgt für das Pairing mit mobilen Geräten.

Mobiles Drucken: Die Unternehmens-orientierten Drucker für Vieldrucker sind für die Anforderungen von mobilen Geräten konfiguriert. Direktdruck-Anwendungen arbeiten mit Android, iOS, und anderen mobilen Geräten, oder ermöglicht das Drucken per E-Mail (wie beispielsweise der HP ePrint oder Googles Cloud Print), oder es gibt Drittanbieter-Technologien wie Apple AirPrint.

Darüber hinaus taucht die Near-Field Communication-Technologie ( NFC ) in wenigen Samsung-Druckern auf. Durch NFC, können Sie ein mobiles Gerät an einen Drucker koppeln, um dann per App den Druckauftrag zu senden (über lokales Wi-Fi).


3. Drucker für Vieldrucker - Weitere praktische Funktionen für hohe Anwenderfreundlichkeit

Displays: Viele Drucker für Vieldrucker und einige Business-Drucker verfügen über kleine Displays auf ihren Bedienfeldern, um Sie bei der Auswahl von Menüoptionen zu unterstützen oder um den Druckerstatus anzuzeigen. Während die typische Anzeige aus einer oder zwei Zeilen zeichenbasierte Nachrichten bestehen kann, könnten High-End-und Foto-orientierte Drucker für Vieldrucker einen Vollfarb-LCD haben, möglicherweise mit Touch-Fähigkeit.

In der Regel ist dieses Vollfarb-LC-Display unergründlich blinkenden Lichtern vorzuziehen. Der HP LaserJet Pro 200 Color Printer M251nw verfügt über einen Farb-LCD auf der oberen Abdeckung zur interaktiven Benutzerführung.

Medien-Kartensteckplätze und USB / PictBridge-Anschlüsse: Wenn Sie Fotos auf Ihrem Tintenstrahldrucker ausdrucken möchten, ist ein Modell mit integrierten Mediensteckplätzen oder einem PictBridge-Anschluss in Erwägung zu ziehen. Über USB-Anschluss können Sie Dokumente direkt von einem USB-Laufwerk her drucken.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren was Sie in den verschiedenen Preisklassen erwartet, und wie Sie herausfinden, ob Tinte oder Toner der Vorzug zu geben ist.

Für den allgemeinen Verbraucher, ist beim Kauf eines Druckers für Vieldrucker die grundlegendste Überlegung, ob Sie einen Tintenstrahldrucker oder einen Laserdrucker kaufen werden. Beide Drucker haben ihre Vor- und Nachteile, die auf der Grundlage der Eigenschaften und Funktionen, die vom Verbraucher benötigt werden, abgewogen werden müssen.


4. Tintenstrahldrucker für Vieldrucker

Von Tintenstrahldruckern stehen mehrere Arten zur Verfügung:

  • Basisdokument Drucker

  • Fotodrucker

  • Kopierer / Scanner / Drucker (All-in-One) (Multifunktionsdrucker)

Denken Sie an einen Drucker für Vieldrucker, dessen Grundlage nur das Drucken mit oder ohne Farbe ist, wie beispielsweise ein Word-Dokument, eine Excel-Tabelle, eine Webseite oder eine E-Mail-Nachricht, ist ein Basisdokument-Drucker ausreichend für diese Aufgabe. Der Basisstrahldrucker ist die kostengünstigste der drei Arten, in der Regel für kleines Geld zu kaufen.

Wenn Sie sich für den Fotodruck und dessen Grundlagen interessieren, geht es um hohe Qualität, und so ist ein Foto-Drucker die beste Option. Die meisten Foto-Drucker haben hochauflösende Fotos zu drucken und im Idealfall muss ein Foto dieselbe Qualität aufweisen, wie ein Foto, das in einem Fotolabor professionell entwickelt wurde.

Erwägen Sie, Kopien von Dokumenten und Dokumenten-Scan oder Fotos mit dem Drucker zu machen, ist der All-in-One-Drucker die beste Wahl. Einige All-in-One-Drucker haben auch Fax-Funktionen eingebaut.


4.1. Tintenstrahldrucker für Vieldrucker: Vor-und Nachteile

Die Vorteile eines Tintenstrahldruckers für Vieldrucker sind:

  • Kleinere Größe - die meisten Inkjet-Drucker sind relativ klein und finden auch in engen Gegebenheiten Platz. All-in-One-Tintenstrahldrucker sind ein bisschen größer, aber immer noch in der Regel kleiner als ein Laserdrucker und viel kleiner als ein Standard-Bürokopiergerät.

  • Die Kosten in der Anschaffung - Tintenstrahldrucker sind insgesamt billiger als Laserdrucker. Wenn die Zeit kommt, sind sie auch billiger zu ersetzen, da es oft einfacher und kostensparender ist, nur einen neuen Inkjet-Drucker zu kaufen, als das ganze Drumherum bei einem Laserdrucker.

  • Billigere Tintenpatronen - Tintenpatronen für Tintenstrahldrucker sind in den letzten Jahren sehr günstig geworden. Oft kostet die Tintenpatrone die Hälfte einer Laser-Tonerpatrone.

  • Die Patronen sind leicht auszutauschen - Der Wechsel der Tintenpatronen in einem Tintenstrahldrucker geht schnell und einfach von der Hand.

  • Exzellente Fotoqualität - Tintenstrahldrucker welche auf Fotodruck ausgelegt sind, können erstaunliche Ergebnisse erzielen, die Bilder haben lebendige Farben, hohe Kontraste und wurden kostengünstig produziert. Es gibt fast keine Notwendigkeit, die Fotos professionell entwickeln zu lassen.

Die Nachteile eines Tintenstrahldruckers für Vieldrucker sind:

  • Weniger effiziente Tintennutzung - Tintenstrahldrucker haben aufgrund ihrer eher ineffizienten Verwendung von Tinte höhere Kosten pro Seite. Im Vergleich zum Tintenstrahldrucker ist der Laserdrucker viel effizienter mit dem Toner.

  • Langsamer Druck großer Dokumente - Das Drucken eines mehrseitigen Dokuments dauert am Tintenstrahldrucker länger, als am Laserdrucker.

  • Schwierig zu reinigen - Das Reinigen eines Tintenstrahldruckers ist keine leichte Aufgabe, noch ist es eine saubere. Tintenpatronen können manchmal undicht sein, und die Tinte kann fast alles, was mit ihr in Kontakt kommt - darunter auch Kleidung und Hände - schwarz färben.

Insgesamt ist ein Tintenstrahldrucker die häufigste Wahl für Normalverbraucher. Bei einem Besuch in einem Elektronik-Geschäft ist es üblich, eine größere Auswahl an Inkjet-Druckern als an Laserdruckern vorzufinden. Für einen Otto-Normalverbraucher sind die geringen Anschaffungskosten die wichtigsten Kriterien. Canon, Epson, Brother und HP haben sich als zuverlässige Marken herausgestellt, mit Modellen und Druckern für Vieldrucker, welche die Bedürfnisse der meisten Verbraucher grundlegend zufriedenstellen.


5. Laserdrucker für Vieldrucker

Laser Printer stehen in zwei Arten zur Verfügung:

  • Basisdokument Drucker

  • Kopierer / Scanner / Drucker (All-in-One) (Multifunktionsdrucker)

Wenn Sie nur Dokumente, wie ein Word-Dokument, eine Excel-Tabelle oder eine Web-Seite drucken, ist der Grundlaserdrucker eine gute Option. Laserdrucker am unteren Ende der Preisskala drucken nur schwarz-weiß. Es gibt Farb-Laserdrucker, doch haben die einen viel höheren Preis.


5.1. Laserdrucker für Vieldrucker: Pro & Contra

Auch Laserdrucker für Vieldrucker haben Vor-und Nachteile.

Die Vorteile eines Laserdruckers für Vieldrucker sind:

  • Effizientere Nutzung der Toner - ein Laserdrucker ist - im Vergleich zu der Druckernutzung von Tintenstrahldruckern - effizient beim Tonerverbrauch. Die Seite eines Laserdruckers kosten deutlich weniger, die insgesamt niedrigeren Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer des Druckers sind - gerade für Vieldrucker - als sehr positiv hervorzuheben.

  • Schnellere Druckgeschwindigkeiten - ein Laserdrucker ist sehr schnell im Druckvorgang, vor bei allem größeren Dokumente fällt das ins Gewicht.

  • Saubere Reinigung - Toner sind in ihrer Reinigung sehr viel dankbarer, als ihre Tintenkollegen. Ein Drucker für Vieldrucker eben!

Die Nachteile eines Laserdruckers für Vieldrucker sind:

  • Höhere Tonerkartuschen-Kosten - Tonerkartuschen kosten mehr als Inkjet-Patronen - manchmal doppelt so viel. Allerdings halten sie viel länger als Inkjet-Patronen.

  • Die Sache mit der Größe - Laserdrucker haben im Laufe der Jahre zwar deutlich abgespeckt, dennoch sind sie in der Regel sperriger als ein Tintenstrahldrucker.

  • Geräuschkulisse - Laserdrucker sind nicht für ihren leisen Betrieb bekannt. Sie sind laut in ihrer Anwendung und können schon mal Ärger verursachen, wenn Sie ein Telefonat führen müssen.

  • Hohe Farbkosten - Laserdrucker sind nicht die übliche Auswahl für Vieldrucker, die selbst Fotos drucken. Sie sind teurer, und während sie zwar gute Qualität im Farbdruck produzieren, entscheiden sich doch die meisten Verbraucher für einen Tintenstrahldrucker aufgrund seines niedrigeren Preises.

Insgesamt sind Laserdrucker für Vieldrucker hervorragend für den Dokumentendruck sowie das Kopieren und Scannen geeignet - also der ideale Bürodrucker. Wenn es um die langfristigen Betriebskosten geht, schlagen sie die Inkjet-Drucker-Kollegen allemal. Für den grundlegenden privaten Gebrauch kann es aber nicht der Drucker Ihrer Wahl sein. Für die Home-Office-Einstellung oder auch das Business-Umfeld ist der Laserdrucker jedoch die erste Wahl!

Der Laserdrucker ist eindeutig DER Drucker für Vieldrucker!


6. Drucker für Vieldrucker - Das Fazit

Bei der Entscheidung zwischen einem Tintenstrahldrucker und einem Laserdrucker muss der Verbraucher die Vor-und Nachteile für beide Druckertypen sehr sorgfältig abwiegen. Letztendlich kommt es auf die Anschaffungskosten an und der Tintenstrahldrucker gewinnt in der Regel diesen Kampf. Schenkt man aber den langfristigen Betriebskosten Augenmerk, sollte der Laserdrucker eine Überlegung sein. Hat Fotodruck eine hohe Priorität, ist der Tintenstrahldrucker eine logische Wahl.

Während der Tintenverbrauch nicht so effizient ist, wie beim Laserdrucker der Tonerverbrauch, kann die Nutzung wesentlich weniger kosten, als bei seinem Laser-Gegenstück; das ist oft Grund genug, um sich für den Kauf eines Inkjet Fotodruckers zu entscheiden. Im Hinblick auf die Fähigkeit, zu kopieren und zu scannen, kann es einen Gleichstand geben. Wenn nur schwarz-weiß gedruckt wird, kann es sich lohnen, sich für einen Laser-All-in-One-Drucker zu entscheiden. Wenn Farbe notwendig ist, ist der Inkjet All-in-One Drucker wahrscheinlich eine bessere Option.

Also, ein Drucker für Vieldrucker kann ein Laserdrucker genauso sein, wie ein Tintenstrahldrucker: Auf die Verwendung kommt es an!
 


Weiterführende Informationen

TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
179.677
Bewertungen
„Es war total einfach die gewünschten Artikel zu finden. Sehr gut ist, dass die Lieferung der bestellten Artikel bereits am nächsten Tag erfolgt.“

Warum haben schon über 1.500.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 25 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

DHLDPD
Täglich bis zu 6 Abholungen durch unsere zuverlässigen Logistikpartner.

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung