Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.500.000 Kunden *

Bestellung innerhalb von 2 h 20 min:
Wir versenden am nächsten Werktag

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

So einfach können Sie Fotos selber drucken

Fotos werden heute überall gemacht. Ob Sie eine Urlaubserinnerung festhalten, ein schönes Passfoto machen oder ein Poster gestalten wollen. Fotos sind allgegenwärtig und sollten dementsprechend gewürdigt werden.
Praktischerweise müssen Sie heute nicht mehr in ein Fotostudio, um ein Foto ausdrucken zu lassen. Sie können das Foto selber erstellen und anschließend auf Papier ausdrucken.
Dafür benötigen Sie nur das gewünschte Motiv, einen passenden Drucker, am besten einen Fotodrucker, und etwas Papier. Direkt können Sie mit dem Fotos selber drucken loslegen.
 

Inhalt

 

Fotos selber drucken – Die Vorteile
Der passende Drucker
Das passende Bildbearbeitungsprogramm für Fotos selber drucken
Die besten Tipps für Fotos selber ausdrucken
   Tipp 1: Das Histogramm
   Tipp 2: Drucken von Schwarz-Weiß-Aufnahmen
   Tipp 3: Die richtige Auflösung
   Tipp 4: Die Farben eines Fotos
Weitere Themen



Fotos selber drucken – Die Vorteile


Sie fragen sich, wieso Sie die Fotos selber drucken sollten, wenn Sie doch bequem ein Fotostudio aufsuchen könnten. Um den Punkt Fotos selber drucken oder drucken lassen zu klären, müssen Sie sich die Vorteile von dem eigenen Ausdrucken einmal näher ansehen.

Sie machen ein Foto und möchten dies nun in Form eines simplen Bildes erhalten. Also treten Sie den Weg zu einem Fotostudio an, wo Sie die Speicherkarte oder ganz klassisch einen Rollenfilm übergeben. Ihre Fotos werden nun in bester Qualität ausgedruckt. Dafür sorgt das Labor.

Eine andere Möglichkeit sind die Selbstbedien-Automaten, die Sie in Drogerien oder Supermärkten antreffen. Hier können Sie Fotos von sozialen Medien, Speicherkarten oder direkt über das Smartphone ausdrucken.

Der Nachteil von diesem Weg ist, dass Sie sowohl Zeit als auch viel Geld investieren müssen. Sie müssen zunächst zu dem jeweiligen Laden fahren, was schon einmal viel Zeit in Anspruch nimmt. Nun müssen Sie pro Foto Geld bezahlen. Das ist zwar auch beim Fotos selber gestalten der Fall, doch die Kosten sind sehr viel geringer.

Ebenso kann es vorkommen, dass Sie beim Labor mit einer Wartezeit rechnen müssen. Das bedeutet, Sie erhalten Ihren Fotodruck nicht direkt im Anschluss, sondern bekommen diesen zugeschickt. Dies ist aber meist nur der Fall, wenn Sie über einen Fotofilm verfügen.

Durch das Fotos selber drucken können Sie bequem und entspannt vom PC aus Ihre Fotos drucken und müssen keine langen Wege in Anspruch nehmen. Sogar Fotos nachbearbeiten, personalisierte Collagen oder Bewerbungsfotos anfertigen können Sie, wenn Sie sich für Ihre Fotos ein wenig Zeit nehmen.



Der passende Drucker


Um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten benötigen Sie einen hochwertigen Drucker. Zwar kosten die Profigeräte meist zwischen 500 und 700 Euro, doch Sie machen eine Investition für die nächsten Jahre.

Verwendet werden sollten Tintenstrahldrucker, da diese eine höher Qualität und brillantere Farben bieten. Zwar können Sie auch ein Lasergerät nutzen, doch für den perfekten Fotodruck sind Tintendrucker ideal.

Ideal ist es, wenn Sie einen Drucker auswählen, welcher über Fotopatronen verfügt. Diese Tintenpatronen sind auf den Druck von Fotos ausgelegt und erlauben eine noch sehr viel bessere Qualität, als es mit den simplen Modellen der Fall wäre. Insofern gibt es heute schon Drucker, welche bis zu zehn Einzelpatronen besitzen. Müssen Sie das gesamte Set nachkaufen, müssen Sie ebenso mit 100 bis 200 Euro rechnen. Dennoch sollten Sie immer bedenken: Qualität hat ihren Preis.

Die Druckerpatronen liefern einmalige Fotogeschenke, welche durch brillante, langanhaltende und natürliche Farben glänzen. Ebenso bleibt die Entwicklung in Sachen Thermosublimationsdrucker sowie Tintendrucker nicht stehen, weshalb immer wieder neue Technik sowie Papier auf den Markt gebracht werden.

Gerade das Papier ist ein wichtiger Faktor, wenn Sie den perfekten Fotodruck erreichen wollen. Am besten sollten Sie Fotopapier verwenden. Dieses hat den typischen Look, welchen Sie von Fotos gewöhnt sind.
Somit ist eine Seite glatt und beschichtet, wohingegen die andere über einen Papierbezug verfügt. Zu beachten ist, dass Sie für Ihren Drucker das richtige Papier erwerben sollten.

Sie können kein Papier, welches auf den Laserdrucker ausgelegt ist, mit Ihrem Tintenstrahldrucker verwenden. Die Farbstabilität und Lichtbeständigkeit könnte darunter leiden. Ebenso kann es zu Beschädigungen innerhalb des Geräts kommen. Deswegen beim Kauf von Fotopapier immer auf den Zusatz „Für Tintenstrahldrucker geeignet“ achten.
Ebenso sollten Sie über Standardpapier verfügen. Dieses wird als Testobjekt genutzt, bevor Sie einen Direktdruck auf Fotopapier starten. Damit umgehen Sie Fehldrucke und große Geldverluste.

Für andere Arten von Fotos, beispielsweise einer Fotoleinwand oder einer Schablone, benötigen Sie eine andere Art von Papier. Manchmal können Sie Ihre Fotos auch auf Folie oder Stoff drucken. Hierbei können Größe und Format variieren, weshalb Ihr Drucker zahlreiche Formate unterstützen sollte. Ihnen sind keine Grenzen gesetzt, wenn Sie Ihre Fotos selber drucken.



Das passende Bildbearbeitungsprogramm für Fotos selber drucken


Sie benötigen eine Software, wenn Sie ein Foto selber ausdrucken möchten. Selbstverständlich können Sie damit auch Passbilder selber drucken oder Fotos als Poster selber drucken. Auf den Markt gibt es viele Produkte, welche Sie ohne große Kosten herunterladen könnten.
Der Vorteil von einem professionellen Programm ist, dass Sie Ihr Foto nicht nur in Form bringen können, sondern dieses auch Bearbeiten und Optimieren. Somit gleichen Sie Kontraste aus, passen die Farben an oder entfernen unerwünschte Personen, Gegenstände oder andere Faktoren.

GIMP: GIMP ist wohl das klassische Bildbearbeitungsprogramm, wenn Sie kein Geld investieren wollen. Sie können GIMP am ehesten mit Photoshop vergleichen, welches viel Geld kostet. Mit GIMP haben Sie zahlreiche unterschiedliche Funktionen, welche Ihnen bei dem Ausdruck von Fotos helfen werden.
Sie können die Grafik nach Ihren Wünschen bearbeiten und auch Collagen, Fotobücher oder ähnliches anlegen. Zwar wird für GIMP eine kurze Eingewöhnungszeit benötigt, doch im Anschluss haben Sie mehr Möglichkeiten, als mit jedem anderen kostenlosen Programm.

MAGIX Foto Manager: Die Software MAGIX Foto Manager ist ein umfassendes Multimedia-Archivierungs-Programm, welche auch die Bildbearbeitung zulässt. Sie können Fotos von der Festplatte oder Digitalkamera erfassen und diese in einer Datenbank verwalten. Ebenso erstellen Sie Fotoshows oder Fotobücher, welche Sie anschließend ausdrucken können. Gleichermaßen sind Fotopräsentationen möglich, welche Sie auf CD brennen.

Corel Snafire: Bildverwaltung, einfache Bildbearbeitung und zahlreiche Werkzeuge bietet das Programm Corel Snapfire. Besitzen Sie eine Digitalkamera, dann ist dieses Programm besonders interessant. Sie können Fotos direkt importieren, optimieren und anschließend drucken. Auch die Erstellung von Kalendern und Grußkarten ist mit der Software ein Kinderspiel.

PhotoMeister: Der PhotoMeister macht seinen Namen alle Ehre und bietet eine ideale Lösung zum Verarbeiten von Fotos Ihrer Digitalkamera. Sie importieren und bearbeiten Ihre Bilder von der Kamera und können diese danach ausdrucken. Doch auch das Brennen auf eine Foto-CD ist machbar, ebenso wie die Erstellung von Diashows. Gleichermaßen erlaubt PhotoMeister die Generierung von einer HTML-Bildergalerie und Bildschirmschonern.

HP Photo Creations: Interessant für Nutzer von HP-Druckern ist die kostenlose Software HP Photo Creations. Sie können ganz einfach Fotobücher, Kalender, Grußkarten, Collagen und andere Fotogeschenke erstellen und Zuhause ausdrucken. Ebenso ist es möglich, dass Sie diese Bilder über das Internet bestellen, falls Sie keinen Drucker besitzen sollten.

Kodak EasyShare: Kodak EasyShare ist eine Software, welche sich um die Verwaltung und Bearbeitung Ihrer digitalen Bilder kümmert. Sie übertragen die Fotos Ihrer Digitalkamera auf den PC und können Sie in beliebten Fotoalben abspeichern.
Auch die Bearbeitung der Fotos ist unproblematisch, ebenso wie dessen genaue Betrachtung. Wie bei allen Programmen können Sie mit Kodak EasyShare auch die Bilder auf CD/DVD brennen.



Die besten Tipps für Fotos selber ausdrucken

 

Tipp 1: Das Histogramm


Steht der Drucker mit der Druckertinte bereit, können Sie sich den Fotos zuwenden. Viele Bildbearbeitungsprogramme bieten die genaue Farb- und Helligkeitsverteilung der Grafik an, welche Sie bei Bedarf regeln können.
In einem solchen Koordinatensystem lässt sich ablesen, wie viele Pixel welcher Farbwert beziehungsweise welche Helligkeit haben. Durch einen simplen Regler oder Kurvenverschiebung können Sie nun die Verteilung beeinflussen. Diese Art von Bildkorrektur benötigt zwar viel Geduld und Ausprobieren, doch am Ende lohnt es sich. Achten Sie in diesem Fall auf Ihre Tinte, wenn Sie das Foto perfekt ausdrucken wollen.
 

Tipp 2: Drucken von Schwarz-Weiß-Aufnahmen


Schwarz-Weiß-Fotos sind beliebt und erlauben einen Retrocharme. Verwenden Sie beim Ausdrucken dieser Fotos nicht den Graustufenmodus, sondern den normalen Farbmodus. Zwar erscheint der Graustufenmodus sinnvoller, doch dieser bietet nicht den großen Farbraum, wie der Farbdruck.
Gerade Home-Drucker können dies nicht bieten, denn diese haben im Gegensatz zu einem Profigerät nicht zwei oder drei abgestufte Schwarz- beziehungsweise Grautinten, sondern alleine eine Patrone mit Schwarz. Deswegen ist der Farbdruck besser, da Sie somit die Differenzen zwischen den verschiedenen Schwarz- und Grautönen besser darstellen können.
 

Tipp 3: Die richtige Auflösung


Die Auflösung spielt eine wichtige Rolle bei Fotos. Die optische Druckauflösung wird meist in DPI oder Megapixeln angegeben und ist ausschlaggebend für die Qualität der Fotos. Moderne Fotodrucker werben mit einer Druckauflösung von bis zu 9.600 dpi. Diese Auflösung wird in dafür ausgerüsteten Laboren ermittelt.
Anhand von speziellen Testbildern und mathematischen Auswertungen kann die Druckauflösung bestimmt werden. Meist liegt der praktische Wert von einem Tintenstrahldrucker erheblich unter dem Wert, welcher vom Hersteller angegeben wurde. Da Sie im Heimbereich aber meist mit der Bildgröße DIN A4 arbeiten, wird es zu keinen Problemen kommen.

Ihr Drucker muss nur die Auflösung von 300 dpi erreichen, was alle modernen Drucker mit Leichtigkeit schaffen. Mit einer 6-Megapixel-Kamera schaffen Sie mit 300 dpi schon optimale Bilder. Sie können bei Ihren Druckeinstellungen die Auflösung anpassen indem Sie die Druckqualität auf „Hoch“ oder „Sehr hoch“ setzen. Bedenken Sie aber: Bei diesem Modus benötigt der Drucker mehr Zeit und Tinte.
 

Tipp 4: Die Farben eines Fotos


Alle Aufnahmen einer Digitalkamera sind in Farbe, wobei diese aus den drei Basisfarben Grün, Blau und Rot bestehen. Es wird von sogenannten RGB-Farben gesprochen. Ein Drucker arbeitet jedoch mit dem CMYK-Farbraum, weshalb die Farben vom Bild ein wenig abweichen können.

Jedoch ist dies kein Negativpunkt, sondern die Farben werden feiner abgestuft und natürlicher dargestellt. Auch bei Schwarz-weiß-Fotos kommt der RGB-Farbraum zum Einsatz, jedoch sind die Werte für Blau, Rot und Grün gleich. Daher werden die Schwarz-Weiß-Motive besser und ohne Farbschleier gedruckt.



Weitere Themen

 
TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
169.636
Bewertungen
„Dass ich mit Vorauskasse bezahlen kann und meine Kontonummer nicht angeben muss. Dass es immer einmal wieder Preisnachlässe gibt.“

Warum haben schon über 1.500.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 25 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

DHLDPD
Täglich bis zu 6 Abholungen durch unsere zuverlässigen Logistikpartner.

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung