Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.500.000 Kunden *

Bestellung innerhalb von 7 h 40 min:
Wir versenden noch heute

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Die Funktionen und Möglichkeiten vom Impact-Drucker

Auf dem Markt gibt es viele unterschiedliche Druckertypen und Sie können nicht alleine in Tintenstrahldrucker und Laserdrucker gespalten werden. Immer beliebter wird der Impact-Drucker, welcher auch gerne als Kugelkopfdrucker oder Typenraddrucker bezeichnet wird.

Es handelt sich um eine Druckerart, welche mittels eines mechanischen Anschlags ein Medium bedruckt. Natürlich hat der Impact-Drucker viele Vorteile zu bieten und wird in diversen Bereichen eingesetzt. Doch zuvor sollten Sie genau erfahren, was ein Impact-Drucker ist.


Impact-Drucker bearbeiten ein Medium auf mechanische Art und Weise.
 

Inhalt
 

Was ist ein Impact Drucker?
Die vielfältigen Impact Drucker Einsatzgebiete
Die Impact Drucker Funktionsweise: Die Typendrucker
Der Impact Drucker im Matrixformat
Weitere Impact Drucker im Detail
Worauf sollten Sie beim Kauf von einem Impact Drucker achten?
Das Fazit
Weitere Themen



Was ist ein Impact Drucker?

Allgemein lassen sich Drucker in zwei Arten unterteilen, unwichtig ob es sich um einen Anschlagdrucker, Thermosublimationsdrucker, Tintenstrahldrucker oder Zeilendrucker handelt.
Auf der einen Seite finden Sie den Impact-Drucker, welcher das Papier mittels eines mechanischen Anschlags beschreibt und auf der anderen Seite gibt es die sogenannten Non-Impact-Drucker. Bei diesen Modellen wird das Papier anschlagsfrei beschriftet.

Weiterhin lassen sich Drucker in Typendrucker und Matrixdrucker unterscheiden. Der Typendrucker hat einen Anschlag mit einem FFC-Element, dem Fully Formed Character. Insofern hat er ausgeformte Buchstaben, wie beispielsweise bei einer Schreibmaschine.
Der Matrixdrucker hat eine mechanische Komponente, welche die einzelnen Zeichen aus einem Punkteraster zusammensetzt.

Je nach Impact-Drucker werden pro Druckschritt einzelne Zeichen, Zeilen oder die gesamte Seite beschriftet. Zu der Technologie der Impact-Drucker gehören keine Modelle, welche mit Laser oder Hitze arbeiten, wie ein Thermotransferdrucker. Bei einem Thermodrucker wird mit Wärme und speziellem Papier gearbeitet, wie Kohlepapier oder einem Drucktuch.
 


Die vielfältigen Impact Drucker Einsatzgebiete

Die Impact-Drucker wurden heute fast komplett von den Non-Impact-Druckern verdrängt. Dennoch gibt es noch einige Bereiche, welche auf Impact-Drucker setzen. Gerade für Büros, Firmen und Unternehmen, ist diese Druckerart ideal. Immerhin fallen die Anschaffungskosten gering aus, was vor allem daran liegt, dass die Impact-Drucker nicht mehr so beliebt sind.

Gleichermaßen müssen Sie sich kaum Sorgen um Wartung und Reparaturen machen. Ersatzteile für Impact-Drucker kosten nur einen Bruchteil von denen für Laser- oder Tintenstrahldrucker. Dank der Flexibilität und der Robustheit sind Impact-Drucker ideal für Gebäude, wo starke Temperaturschwankungen herrschen. Ebenso können Sie bei der Papierverarbeitung zum Einsatz kommen.
 


Die Impact Drucker Funktionsweise: Die Typendrucker

Die erste Untergattung der Impact-Drucker sind die Typendrucker. Diese arbeiten rein mechanisch und sind vielfach in ihrer Technik veraltet. Dennoch kommen sie heute noch in manchen Bereichen zum Einsatz, wie beim simplen Drucken von Dokumenten. Denn auch diese Impact-Druckerart hat eine lange Entwicklung hinter sich.
Typenraddrucker: Zu den Impact-Druckern gehören auch solche Geräte, welche nach einem Schreibmaschinenmuster arbeiten. Insofern haben sie eine feststehende Druckmechanik und einen beweglichen Papierwagen.


Typendrucker arbeiten mit Typen, d.h. die zu druckenden Schriftzeichen, wie sie auch bei einer Schreibmaschine verwendet wurden.

Dennoch sind die Typenraddrucker heute nur noch selten im Einsatz. Das liegt vor allem daran, dass sie einige Nachteile besitzen. Dennoch ist das Schriftbild eines solchen Modells ausgezeichnet. Bei dieser Art von Impact-Drucker sind die Zeichen in einem Rad angeordnet. Soll nun ein bestimmtes Zeichen gedruckt werden, muss das Rad an die richtige Position gedreht werden. Im Anschluss presst ein Elektromagnet die Typen auf das Papier. Zwischen Papier und Type befindet sich ein Farbband, welches als Farbgeber dient.
Nun ist das Zeichen auf dem Papier. Der gesamte Prozess ist recht aufwendig und die Mechanik benötigt eine gewisse Zeit, bis das Druckbild entstehen kann. Deswegen ist diese Art von Impact-Drucker hauptsächlich für Reinschriften ausreichend.
Wünschen Sie Probedrucke, dann sollten Sie auf andere Druckverfahren zurückgreifen. Gravierende Impact-Drucker-Nachteile sind nicht nur die hohe Lautstärke und die geringe Druckgeschwindigkeit, sondern außerdem, dass Sie keine Grafiken ausdrucken können. Es gibt auch keine verschiedenen Schriftarten, Größen oder Farben.

Selbst das Unterstreichen oder Fettdrucken ist mit einem solchen Impact-Drucker nicht möglich. Nur durch den Wechsel vom Typenhebel können Sie weitere Schriftarten und Funktionen hinzufügen.
Dennoch hat dieser Impact-Drucker-Typ einige Vorteile. Mit dem Drucker können Sie Verträge und Urkunden drucken, welche einer gerichtlichen Untersuchung standhalten. Sie besitzen die nötige Dokumentechtheit.

Typenkorbdrucker: Der Typenkorbdrucker kann als eine Variante des Typenraddruckers gesehen werden. Hierbei sind die Typen nicht sternförmig, sondern beinah zylindrisch angeordnet.
Von oben betrachtet gleicht dieser Drucker einem Korb – daher sein Name. Die Druckverfahren sind jedoch wie bei dem oben genannten Impact-Drucker-Typus.

Kugelkopfdrucker: Dieser arbeitet genauso wie ein Typenraddrucker, hat aber einen kugelförmigen, neig- und drehbaren Druckkopf. Auf diesem sind alle Typen aufgeprägt und können schnell verwendet werden.

Typenbanddrucker: Bei dieser Druckerart handelt es sich um einen Zeilendrucker, bei dem viele dünne Bänder aus Stahl angeordnet sind. Die Menge hängt davon ab, wie viele Druckzeichen auf eine Seitenbreite passen. Auf diesem Band sind Typen aufgeprägt.
Möchten Sie nun mit dem Drucker arbeiten, werden die Bänder so eingestellt, dass sämtliche Zeichen einer Druckzeile nebeneinander stehen. Daraufhin folgen Durchschläge, indem Hämmer das Band auf Papier schlagen, welches an einem Farbband vorbeiläuft.
Pro Minute sind bis zu 4.000 Zeilen machbar, was eine enorme Druckgeschwindigkeit bedeutet. Da hier aber ebenso keine unterschiedlichen Schriftarten oder -größen möglich sind, eignet sich auch dieser Impact-Drucker vornehmlich für Dokumente und simple Schriften.

Typentrommeldrucker: Ähnlich wie der Typenbanddrucker funktioniert der Typentrommeldrucker. Jedoch kommen keine Bänder zum Einsatz, sondern eine Typentrommel.

Typenkettendrucker: Der Typenkettendrucker hat eine funktioniert ähnlich wie der Typenbanddrucker. Es werden aber keine Bänder verwendet, sondern Typenketten. Die Typen sind auf der Kette nebeneinander angebracht, die horizontal zum Papier verläuft.
Befindet sich nun der richtige Buchstabe in der passenden Zeile, schlägt der Druckhammer von hinten gegen den Bedruckstoff. Direkt entsteht ein Buchstabe.
 


Der Impact Drucker im Matrixformat

Neben den Typendruckern bietet das Feld der Impact-Drucker auch noch die Matrixdrucker. In diesem Bereich gibt es nur wenige Modelle, wobei der sogenannte Einzelnadeldrucker im Vordergrund steht.
Unter den Matrixdruckern ist der Nadeldrucker das erfolgreichste Modell, welches überall auf der Welt verwendet wird. Gerade der günstige Preis überzeugt viele Skeptiker von diesem Impact-Drucker. Ebenso bietet er eine große Flexibilität. Er kann sowohl als Heim- als auch als Bürodrucker eingesetzt werden.


Nadeldrucker werden bis heute gern in Arztpraxen verwendet.

Der Druck erfolgt pro Buchstabe, wobei vor dem Papier ebenso ein Farbband entlangfährt. Dieses Farbband ist in einem Druckkopf enthalten, welcher eine Anzahl von Nadeln mit einem Durchmesser von 0,3 Millimetern besitzt. Diese schießen einzeln heraus, um somit ein Zeichen punktweise zusammenzusetzen.
Der große Pluspunkt von einem Nadeldrucker ist, dass Sie nicht nur Texte anfertigen können, sondern auch Grafiken sind für das Gerät kein Problem.

Modernere Nadeldrucker besitzen sogar mehrere Farbbänder, sodass nicht alleine Schwarz verwendet werden muss. Die verschiedenen Farbspuren erlauben hochauflösende Bilder oder Etiketten.
Innerhalb des Bereichs der Nadeldrucker gibt es viele unterschiedliche Modelle, welche mit 7, 8, 9 oder bis zu 48 Nadeln arbeiten. In den modernen Druckern sind meist 18 bis 48 Nadeln verbaut, welche eine hohe Durchschlagfähigkeit bieten. Somit schaffen sie bis zu drei Durchschläge in der Sekunde.
 


Weitere Impact Drucker im Detail

Nadelbanddrucker: Der Nadelbanddrucker arbeitet im Grunde wie der Einzelnadeldrucker, doch er hat eine Vielzahl nebeneinander angeordneten Nadeldruckköpfe. Insofern kann eine ganze Druckzeile ohne horizontale Bewegungen erzeugt werden.

Hammerbankdrucker: Beim Hammerbankdrucker sind auf einer Bank nebeneinander bis zu 132 flexible und schmale Hämmer angeordnet. Jeder Hammer hat eine Spitze mit einer winzigen Kugel, die einen Punkt druckt. Eine Schriftlinie wird somit zeilenweise aus solchen Punkten zusammengesetzt.
Da die Hämmer breiter sind als die erforderlichen Punktabstände, bewegt sich die Bank um etwa eine Hammerbreite schnell hin und her. Selbstverständlich sind die Hämmer so synchronisiert, dass sie im jeweils richtigen Moment vorschnellen. Bis zu 1.200 Zeilen sind pro Minute möglich.

Kammdrucker: Der Kammdrucker kann am ehesten mit dem Hammerbankdrucker verglichen werden. Jedoch findet bei diesen Impact-Drucker eine kammförmige Anordnung der Punktehämmer statt.
 


Worauf sollten Sie beim Kauf von einem Impact Drucker achten?

Da ein Impact-Drucker mechanisch mit einem Anschlag arbeitet, ist dieser natürlich nicht lautlos. Dennoch sollte die Lautstärke der Anschläge möglichst gering sein. Gleichermaßen sollten Sie auf die Druckqualität achten. Auch, wenn Sie mit einem Impact-Drucker oftmals ausschließlich Texte anfertigen können, sollten Sie dem Schriftbild Ihre Aufmerksamkeit schenken.
Bei den Matrixdruckern ist die Druckauflösung ebenfalls ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Je höher die dpi-Zahl ist, desto höher ist auch die Auflösung und somit das Druckbild. Bei einem Typenraddrucker sind die Schriftarten wichtig. Ist Ihnen die voreingestellte Schriftart vollkommen ausreichend und können Sie damit arbeiten, ist ein solcher Impact-Drucker ein zuverlässiger Partner im Büro. Darüber hinaus können Sie herausfinden, ob Sie die Möglichkeit haben, mehrere Schriftarten zu verwenden.

Wollen Sie mit dem Impact-Drucker auch Grafiken ausdrucken, dann muss eine Grafikfähigkeit vorliegen. Bei den Typendruckern ist dies nicht der Fall, sondern alleine bei den Matrixvarianten. In diesem Bereich müssen Sie natürlich auch auf die passende Farbgebung achten. Nicht jeder Impact-Drucker kann mit Farben arbeiten; diese Möglichkeit ist ebenfalls eher bei den Matrixdruckern zu finden.
Wichtig ist außerdem die Geschwindigkeit im Zusammenhang mit der Qualität. Manchmal ist ein Impact-Drucker zwar langsamer, doch dafür ist die Qualität einwandfrei. Schnellere Modelle verbrauchen zwar nicht viel Zeit, doch oftmals leidet die Qualität darunter.
Der Lebensdauer eines Impact-Druckers sollte ebenfalls Beachtung geschenkt werden. Diese wird in Zeichen angegeben. In der Regel liegt sie im Millionenbereich, weshalb ein Impact-Drucker sehr langlebig ist. Zusätzlich können Sie die einzelnen Zeichen austauschen und somit die Funktionalität des Druckers verlängern.

Der Druckspeicher sollte möglichst groß sein. Das ist ideal, wenn Sie große Druckaufträge bearbeiten müssen. Würde das Gerät nur über einen kleinen Speicher verfügen, müssten Sie einen Auftrag über mehrere hundert Seiten in diverse kleinere Aufträge spalten und senden. Das kostet vor allem Zeit und auch Nerven. Nicht zu vergessen ist das Zubehör für Ihren Impact-Drucker. Darunter fallen zum Beispiel Farbbänder und Druckköpfe. Diese müssen Sie nach einer bestimmten Anwendungsdauer austauschen. Auch hier liegt die Lebensdauer im Millionenbereich und wird ebenso in Zeichen angegeben.
 


Das Fazit

Zwar gibt es heute nicht mehr viele Impact-Drucker, doch sie überzeugen immer noch durch ihre Vorteile wie eine schnelle Bearbeitung, Dokumentechtheit, geringe Kosten und eine lange Lebensdauer.
Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass die Impact-Drucker bis jetzt noch nicht komplett verdrängt werden konnten. Bis heute kommen sie noch in Arztpraxen, Heim- und Kleinbüros zum Einsatz.
 


Weitere Themen

 


Bildrechte:
© 203380374 - apichart609@gmail.com, depositphoto.com
© 4695071 – shalamov, depositphoto.com
© 83248040 – stigmatize, depositphoto.com
TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
166.254
Bewertungen
„das Produkt welches man sucht findet sich einfach. Es gibt zusätzlich eine Auswahl an verschiedenen Produkten.“

Warum haben schon über 1.500.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 25 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

DHLDPD
Täglich bis zu 6 Abholungen durch unsere zuverlässigen Logistikpartner.

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung