Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.500.000 Kunden *

Bestellung innerhalb von 5 h 51 min:
Wir versenden noch heute

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

DIN 33870: Gewährleistung der Qualität kompatibler Tonerkartuschen

Um allen Anwendern von kompatiblen Tonerpatronen Sicherheit in Sachen Qualität zu gewährleisten, gibt es die DIN 33870. Darin werden sowohl die Qualitätsanforderungen an den Aufbereitungsprozess als auch die geeigneten Prüfmethoden festgelegt. Die Toner DIN 33870 stammt ursprünglich aus dem Jahr 2001 und wurde in der Norm 33871-1 im Mai 2012 grundlegend überarbeitet.
 

Inhalt

Ames-Test und Deckungsbetrag sind maßgebliche Anforderungen
Die ISO 19752 stellt internationale Norm dar
Der Tape-Test ist wichtiger Bestandteil der Toner DIN 33870
Die DIN 33870 schafft Verbindlichkeit
Weiterführende Links
 


Ames-Test und Deckungsbetrag sind maßgebliche Anforderungen

Damit wieder befüllbare Tonerkartuschen das Qualitätsmerkmal der DIN 33870 tragen dürfen, müssen sie sowohl einen bestimmten Grad an Flächendeckung pro Seitenleistung aufbringen, dieser sollte demnach bei 5 Prozent liegen, zudem werden die Tonerkartuschen dem sogenannten Ames-Test unterzogen, der ein bakterielles Prüfverfahren auf erbgutverändernde Eigenschaften von Stoffen darstellt. Eine mit der Toner-DIN 33870 zertifizierte kompatible Patrone wird aber auch gründlich auf die Ergiebigkeit sowie die Darstellung der Inhaltsstoffe und Sicherheitshinweise geprüft. Sogar die Verpackung selbst wird in Bezug auf die Umweltverträglichkeit geprüft, wobei zusätzlich die Lagerung entsprechend den Anforderungen nach Luftfeuchtigkeit und Temperatur exakt nach DIN 33870 normiert wird.

Bei den Prüfverfahren für die Vergabe der Toner-DIN 33870 werden die exakten Arbeitsschritte spezifiziert. Dazu wird festgelegt, dass zuerst eine komplette Demontage der Kartusche, anschließend ihre Reinigung erfolgt. Dann wird geprüft, ob Verschleißteile ersetzt oder ausgetauscht werden müssen, bevor sie wieder befüllt wird. Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass sich die Norm der DIN 33870 vorwiegend an Unternehmen richtet, die kompatible Tonerkartuschen „herstellen“ und vertreiben. Denn durch die exakten inhaltlichen Angaben wird eine mögliche Vorgehensweise zur Verfügung gestellt, wie Qualitätsaspekte und wichtiger Umweltschutz gleichermaßen berücksichtigt werden kann.

Da gerade in letzter Zeit immer wieder angeblich gesundheitsgefährdende Aspekte der Nutzung von Tonerpatronen diskutiert wurden, stellt auch in diesem Zusammenhang die Toner-DIN 33870 eine Vorgabe dar. Denn sie gewährleistet, dass bei Berücksichtigung der Angaben und bei bestimmungsgemäßer Anwendung keinerlei Gesundheitsgefährdung von Tonern ausgeht.
 


Die ISO 19752 stellt internationale Norm dar

Zusätzlich zur Toner DIN 33870 wurde die ISO 19752 eingeführt, um der deutschen Norm quasi ein internationales Pendant zur Seite zu stellen. Doch die Anforderungen der beiden decken sich kaum noch, wobei der Qualitätsstandard der ISO Norm deutlich unter der aus Deutschland stammenden Norm liegt. So etwa werden bei den Prüfverfahren zur ISO 19752 nicht mehr die Originalmodule mit kompatiblen Tonermodulen verglichen, sondern lediglich die wiederaufbereiteten Module verwendet.

Damit liegt die Anzahl der geprüften Einheiten zwar deutlich höher, doch kann mit einer sehr beliebigen quantitativen Menge geprüft werden bis die zur Erreichung der Norm geforderte Zahl erreicht ist.
 


Der Tape-Test ist wichtiger Bestandteil der Toner DIN 33870

Die genaue Prüfung, die zu erfolgen hat, bis eine wiederbefüllbare Tonerkartusche der DIN 33870 entspricht, besteht aus mehreren Maßnahmen. Eine der aussagekräftigsten und wichtigsten ist der sogenannte Tape-Test.

Dabei geht es darum, die Haftung des Toner auf dem Papier zu prüfen und entsprechend zu beurteilen. Die Vorgangsweise ist einfach, denn es wird lediglich eine Seite mit einer einheitlichen schwarzen Fläche gedruckt. Anschließend wird längs über die ganze Seite ein Klebebandstreifen geklebt, wie er im Bürohandel erhältlich ist. Dieser wird etwas auf dem Papier angerieben, bevor er in einem möglichst spitz zulaufenden Winkel wieder abgezogen wird. Bleibt wenig Toner auf dem Klebeband haften, spricht dies für die Qualität des Toners und seine gute Fixierung auf Papier. Diese ist für die Lebensdauer des Druckers selbst ausschlaggebend, da es die Heizung des technischen Gerätes schont.

Mit diesem Tape-Test kann die Haftung unterschiedlicher kompatibler Toner miteinander verglichen werden. In der Toner-DIN 33870 gilt er aber auch als aussagekräftiges Prüfungsergebnis zur Widerstandsfähigkeit der Tonerschicht, die auf dem Papier fixiert ist. Geht es um die Frage, ob im Büro kompatible Tonerpatronen oder Kartuschen verwendet werden sollen, ist die Wichtigkeit der Dokumentenechtheit im individuellen Fall zu hinterfragen. Dabei sollte klar sein, dass in einigen Branchen (wie etwa der Notariatsbranche) der Nachweis der Dokumentenechtheit unter anderem von der Dienstverordnung zwingend vorgeschrieben wird.

Die Prüfungen selbst bzw. deren Ergebnisangaben werden von der Papiertechnischen Stiftung in Heidenau, aber auch von der Bundesanstalt für Metallforschung vorgenommen. Auch wenn hier natürlich dem Toner eine wichtige Rolle zukommt, ist klar, dass die Dokumentenechtheit immer nur für das komplette System, das aus Drucker, Toner und Papier besteht, nachgewiesen werden kann.

Für Refill-Toner kann die Prüfung auf Dokumentenechtheit nicht erfolgen. Da zur Erstellung des Prüfzeugnisses sowohl die Genehmigung des Druckerherstellers als auch des Papiererzeugers notwendig ist, muss seitens einer Normierung oder Zertifizierung hier kapituliert werden. Denn es liegt auf der Hand, dass Druckerhersteller und Hersteller von wiederbefüllbaren Tonerpatronen gegensätzliche Interessen haben. Somit ist eine Genehmigung undenkbar und ein wichtiges Qualitätskriterium für kompatible Kartuschen muss außen vor bleiben.

Damit fehlt zwar ein wichtiger Teil zur Fixierung eines Qualitätsstandards, doch die Toner DIN 33870 sorgt mit ihren Prüfverfahren zur Tonerhaftung und Abriebfestigung auch so für umfassenden Standard. Gerade die beschriebenen Verfahren zur visuellen Prüfung (wie Falzprüfung oder Tape-Test) können vom Verbraucher einfach und selbstständig durchgeführt werden.

Wer sich dann noch die Mühe macht, diese Ausdrucke mittels Recyclingkartuschen mit Ausdrucken von Originaltonerpatronen zu vergleichen, wird einen aussagekräftigen Vergleich machen können.
 


Die DIN 33870 schafft Verbindlichkeit

Sowohl die DIN 33870 als auch deren Nachfolgenorm 33870-1 ist ein wichtiger Schritt im Hinblick auf die Kundenzufriedenheit. Denn wer Kartuschen nach der Toner-DIN 33870-1 kauft, kann sich auf die Legalität des Produktes vollumfassend verlassen. Diese Norm schreibt nämlich vor, dass ausschließlich Kartuschen vom Originalhersteller zur Wiederbefüllung verwendet werden dürfen.

Wer also als Anbieter eines umweltfreundlichen Rücknahmesystems auf dem Markt besteht, der kann diese wichtige Norm erfüllen. Abgesehen von einem ausgeprägten Verständnis für Kundendienst kann die Toner-DIN 33870-1 vor allem als Grundlage für internationale Umweltsiegel gesehen werden. Auf internationaler Ebene sind dies vor allem der Nordic Swan (seit 1989 in den nordischen Ländern) oder der Blaue Engel, der seit 1978 in Deutschland Produkte oder  Dienstleistungen auszeichnet, die die Umwelt besonders schonen.

Gerade in Zeiten, wo Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in vielen Lebensbereichen, natürlich auch im Büro beziehungsweise am Arbeitsplatz, an der Tagesordnung ist und immer wichtiger wird, stellt die Toner-DIN 33870 eine wichtige Normierung dar, die sowohl Verbraucher als auch Hersteller einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung von Natur und gesundem Lebensraum leisten lässt.
 


Weiterführende Links


Bildrechte:
© 5159787 - begemot_30, depositphoto.com
TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
173.032
Bewertungen
„Einfach aufgebaut, schnell und effektiv bestellt. Nun bin ich gespannt ob die Liefeung so klappt wie angezeigt. Bis hierhin sehr positiv. Daumen hoch !“

Warum haben schon über 1.500.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 25 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

DHLDPD
Täglich bis zu 6 Abholungen durch unsere zuverlässigen Logistikpartner.

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung