Versand am selben Tag *
%Mengenrabatt bis 15% *
3 Jahre Garantie *
Bereits über 1.500.000 Kunden *

Bestellung innerhalb von 7 h 11 min:
Wir versenden noch heute

Trusted Shops SSL-Verschlüsselung pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Modellauswahl - Wählen Sie einen Hersteller

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller

Was können Sie tun, wenn die Druckerpatrone eingetrocknet ist?

Ihre Druckerpatrone ist erst wenige Wochen alt und dennoch wirft Ihr Drucker lediglich ein weißes oder lückenhaft bedrucktes Blatt Papier aus?

Dann liegt die Vermutung nahe, dass Sie aufgrund von Urlaub, einer Krankheit oder aus anderen Gründen Ihren Tintenstrahldrucker über einen längeren Zeitraum nicht verwendet haben. Die Folge: Der Druckkopf der Druckerpatrone ist eingetrocknet und die Ausdrucke bleiben weiß oder lückenhaft. Dieses Phänomen tritt bei Tintenstrahldruckern sehr häufig auf. Je nach Modell kommt es bei einigen Druckern früher und bei anderen Druckern später zu einer eingetrockneten Druckerpatrone, wenn der Drucker nicht verwendet wird.

Dieser Artikel gibt Ihnen Tipps, was Sie unternehmen können, wenn Ihre Druckerpatrone eingetrocknet ist und präsentiert zudem einige Tricks, durch die Sie in Zukunft vermeiden können, dass Ihre Druckerpatrone überhaupt eintrocknet.

Ist die Druckerpatrone eingetrocknet, können Sie verschiedene Schritte unternehmen, um diese doch noch verwenden zu können.


Inhalt

 
1. Druckerpatrone eingetrocknet - und jetzt?
1.1. Automatische Reinigung durch den Drucker
1.2. Die eingetrocknete Druckerpatrone manuell mit einem Tuch reinigen
1.3. Manuelle Reinigung durch ein warmes Wasserbad
2. Profi-Tricks für Technik-Versierte
3. Und wenn gar nichts hilft?
4. Tricks gegen das Eintrocknen von Druckerpatronen
 

 

1. Druckerpatrone eingetrocknet - und jetzt?

Wie die meisten Besitzer von Tintenstrahldruckern kennen sicherlich auch Sie das Problem:  Sie nutzen Ihren Drucker nur selten, aber wenn Sie dann doch mal schnell etwas Wichtiges ausdrucken möchten, zeigt der Ausdruck waagerechte, weiße Streifen oder das Papier bleibt sogar ganz weiß.

Sie ahnen sicher schon, was das bedeutet: Der Druckkopf der Druckerpatrone ist wieder einmal eingetrocknet. Das ist besonders ärgerlich, wenn Sie Ihre Patronen erst vor kurzer Zeit gekauft haben und sie noch nahezu voll sind. Aber Sie müssen Ihre Druckerpatrone nicht sofort wegwerfen. Probieren Sie stattdessen erst die folgenden Tipps aus, mit denen Sie gute Chancen haben, Ihre Druckerpatrone noch zu retten.
 


1.1. Automatische Reinigung durch den Drucker


Die meisten Tintenstrahldrucker liefern eine eigene Druckersoftware mit, welche die Wartung des Geräts ermöglicht. Rufen Sie das Programm auf Ihrem PC auf und suchen Sie nach Stichpunkten wie Düsenreinigung oder Druckkopfreinigung. Dies wird von fast allen Druckerprogrammen angeboten. Sollten Sie einen Drucker besitzen, zu dem es keine spezielle Software gibt, dann können Sie eine Wartung über die Systemsteuerung Ihres Rechners durchführen. Suchen Sie in der Liste der installierten Geräte nach Ihrem Drucker und öffnen Sie den Menüpunkt Wartung. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine normale Reinigung oder eine Intensivreinigung durchzuführen.

Bevor Sie eine manuelle Reinigung vornehmen, sollten Sie unbedingt sämtliche automatischen Reinigungsprogramme ausschöpfen. Wenn Sie nach einer Reinigung feststellen, dass sich die Qualität des Ausdrucks schon verbessert hat, ist es sinnvoll, bestimmte Reinigungsschritte mehrfach durchzuführen. Beachten Sie jedoch,  dass derartige Reinigungsprogramme sehr viel Tinte verbrauchen. Das automatische Verfahren lohnt sich also nur dann, wenn Ihre Druckerpatrone noch ausreichend Tinte enthält. Es wäre schließlich ärgerlich, wenn die Reinigung erfolgreich war und Sie anschließend nur noch wenige Seiten drucken könnten, bis die Druckerpatrone leer ist. Sollten Sie mit der automatischen Reinigung Ihres Druckers keine Erfolge erzielen, dann bleibt Ihnen nur noch die manuelle Reinigung der Druckerpatrone.

 

1.2. Die eingetrocknete Druckerpatrone manuell mit einem Tuch reinigen


Der erste Schritt der manuellen Reinigung besteht in der Reinigung der eingetrockneten Druckerpatrone mit einem feuchten Tuch oder Wattestäbchen. Entnehmen Sie dafür die Druckerpatrone aus Ihrem Gerät, feuchten Sie ein fusselfreies Tuch oder Wattestäbchen an und reinigen Sie sehr vorsichtig die Unterseite der Patronen an der Stelle, an der sich die Düsen befinden. Verwenden Sie dabei immer warmes Wasser und verzichten Sie auf Reinigungsmittel. Bauen Sie die Druckerpatrone im Anschluss wieder ein und drucken Sie eine Testseite.

Der Ausdruck ist noch immer fehlerhaft? Dann müssen Sie schwerere Geschütze auffahren. Kaufen Sie sich in der Apotheke Reinigungsalkohol und tränken Sie ein Küchentuch großzügig darin. Legen Sie das Tuch dann in eine flache Schale. Anschließend entnehmen Sie Ihre Druckerpatrone erneut und stellen sie über Nacht so auf das Küchentuch, dass sich die Düsen in direktem Kontakt mit dem feuchten Tuch befinden. Am nächsten Morgen können Sie die Patrone wieder einsetzen. Führen Sie nun eine automatische Düsenreinigung durch und drucken Sie ein Testbild, um herauszufinden, ob Ihre Reinigung mit Alkohol erfolgreich war. 

 

1.3. Manuelle Reinigung durch ein warmes Wasserbad


Ihr Drucker druckt immer noch leere Seiten, weil die Druckerpatrone eingetrocknet ist? Dann können Sie eine Reinigung im warmen Wasserbad durchführen.
Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:

Variante 1

  • Zuerst sollten Sie Ihre Druckerpatrone in eine wasserdichte Plastiktüte (wie etwa einen Frischhaltebeutel) verpacken. Lassen Sie dann ein Wasserbad mit etwa 60 Grad heißem Wasser in das Waschbecken ein und legen Sie die verpackte Druckerpatrone komplett hinein. Warten Sie etwa fünf Minuten ab, entnehmen Sie die Druckerpatrone und testen Sie, ob diese Methode erfolgreich war.


Sollte das nicht der Fall sein, wird es Zeit für die zweite Variante:

Variante 2

  • Füllen Sie wieder etwa 60 Grad warmes Wasser in eine flache Schüssel und stellen Sie die Patrone diesmal mit der Unterseite, an der sich die Düsen befinden, direkt in das Wasserbad. Nach etwa einer halben Minute sollte sich die eingetrocknete Farbe des Druckkopfes der eingetrockneten Druckerpatrone gelöst haben. Danach müssen Sie die Druckerpatrone vorsichtig mit einem sauberen, fusselfreien Tuch
    abtrocknen
    . Führen Sie wieder einen Testdruck durch und überprüfen Sie, ob sich noch Streifen auf dem Ausdruck befinden.
     

Druckerpatrone eingetrocknet


2. Profi-Tricks für Technik-Versierte


Wenn keiner der bisherigen Tipps bei Ihnen zum Erfolg geführt hat, sind die Düsen Ihrer Druckerpatronen offenbar wirklich hartnäckig verstopft. Doch auch dann bleiben Ihnen noch zwei Profi-Tipps, die Sie ausprobieren können, wenn die Druckerpatrone eingetrocknet ist:

  • Die erste Methode ist ein Ultraschallbad. Dieses reinigt nahezu alle auch stark eingetrockneten Druckerpatronen. Dazu benötigen Sie Ultraschallreiniger, den Sie für etwa 30 Euro im Elektronikfachhandel kaufen können. Diese Variante empfiehlt sich daher nur, um sehr teure eingetrocknete Druckerpatronen zu retten.

Wenn Sie technisch versiert sind, haben Sie noch eine weitere Möglichkeit:

  • Mit einer Zinnabsaugpumpe, die unter Spezialisten auch als Entlötpumpe bekannt ist, können Sie die Verstopfung der Druckdüsen lösen. Derartige Pumpen finden Sie für wenige Euro ebenfalls im Elektronikhandel.


3. Und wenn gar nichts hilft?

Sollte bei Ihnen keine der vorgeschlagenen Methoden geholfen haben, um die eingetrocknete Druckerpatrone zu retten, dann bleibt Ihnen nur noch das Entsorgen der Patrone. In diesem Fall müssen Sie sich eine neue Druckerpatrone kaufen. Dabei stehen Ihnen neben den originalen Patronen auch kompatible Druckerpatronen von Fremdherstellern zu günstigen Preisen im TonerPartner Druckerpatronen-Shop zur Verfügung. Der Preisvergleich zwischen originalen und kompatiblen Druckerpatronen lohnt sich!

Modellauswahl

Wählen Sie zuerst einen Hersteller, dann eine Serie und schließlich das Modell, zu dem Sie Produkte finden wollen.

Hersteller nicht in der Liste? Hier finden Sie weitere Hersteller



In Zukunft sollten Sie sich jedoch an die Richtlinie "Vorbeugen statt reparieren" halten, um zu vermeiden, dass Ihre Druckerpatrone überhaupt erst eintrocknet.
 


4. Tricks gegen das Eintrocknen von Druckerpatronen


Um dem Eintrocknen von Druckerpatronen vorzubeugen, berücksichtigen Sie einfach die folgenden Tipps:

  • Generell sollten Sie den Drucker beim Ausschalten immer in seine Ruhestellung fahren lassen. Das erreichen Sie, indem Sie den Drucker direkt am Gerät ausschalten, statt einfach den Netzstecker zu ziehen. Dadurch werden die Druckerpatronen in eine Ruheposition gefahren, die sie vor dem Austrocknen bewahrt.

  • Insbesondere dann, wenn Sie den Drucker länger nicht verwenden, sollten Sie einmal alle zwei bis drei Wochen eine Testseite ausdrucken, damit die Düsen zum Einsatz kommen und ein Eintrocknen verhindert wird. Sie haben Angst, dass Sie das vergessen könnten? Dann richten Sie sich einfach eine Erinnerung in Ihrem PC oder Smartphone ein.

  • Sollten Sie aufgrund von Urlaub, wegen einer Geschäftsreise oder aus anderen Gründen länger abwesend sein und daher keine Möglichkeit haben, regelmäßig eine Testseite auszudrucken, dann können Sie Ihre Druckerpatrone dennoch vor dem Austrocknen schützen.

  • Bauen Sie Ihre Patrone einfach aus, wickeln Sie sie in Frischhaltefolie und lagern Sie die eingewickelte Druckerpatrone an einem geschützten, kühlen Ort.

  • Wenn Sie keine Frischhaltefolie zur Hand haben, können Sie Ihre Druckerpatrone auch schützen, indem Sie die Düsen vorsichtig mithilfe von Klebeband abkleben. Auch dann sollten Sie einen kühlen, sonnengeschützten Ort für die Lagerung der Druckerpatrone wählen.

  • Alternativ können Sie sich auch informieren, ob es für Ihren Druckerpatronen-Typ spezielle Aufbewahrungsboxen gibt. Solche Boxen sind ebenfalls gut geeignet, um die ausgebauten Patronen zu lagern und sie so vor dem Eintrocknen zu schützen.



Weiterführende Links


Bildnachweise

© Bild: 6212454 - bdspn74, depositphoto.com
© Infografiken- TonerPartner
© 1245778 – basel101658, depositphoto.com
TONERPARTNER
Kundenbewertungen
AUSGEZEICHNET
4,91/5,00
163.812
Bewertungen
„Einfach und schnelle Bestellung möglich. Lieferung immer sehr schnell und zuverlässig. Sehr zu empfehlen.“

Warum haben schon über 1.500.000 Kunden bei uns gekauft?

Über 25 Jahre Erfahrung

Langjährige Erfahrung &
Kompetenz seit 1993

Trusted Shop

Sicher einkaufen ohne Risiko
mit Geld-zurück-Garantie

3 Jahre Garantie

Wir gewähren Ihnen 3 Jahre Garantie auf alle Produkte

Kostenloser Versand

nach Deutschland ab 99 € Bestellwert. Sonst nur 2,90 € Versand

Versand am selben Tag

bei Bestellung von Lagerware bis 18:00 Uhr (Mo-Fr, Sa bis 14:00 Uhr)

Kauf auf Rechnung

Geschäftskunden zahlen einfach und bequem per Rechnung

%
Bis zu 95% sparen

durch kompatible Produkte bis zu 95% sparen bei 100% Druckqualität

Große Auswahl

von Druckerpatronen, Toner und Druckerzubehör für Ihren Drucker

Mengenrabatt bis 15%

2 gleiche kompatible Produkte = 10% Rabatt
4 gleiche kompatible Produkte = 15% Rabatt

DHLDPD
Täglich bis zu 6 Abholungen durch unsere zuverlässigen Logistikpartner.

Hinweis: Alle genannten Bezeichnungen und Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Die aufgeführten Warenzeichen auf unseren Webseiten dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten.
Bruttopreise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und sind fett gekennzeichnet.
1 * Gilt nur für Lagerware | * Reichweiten sind Herstellerangaben bei ca. 5% Deckung